In Griechenland wird die Lage für Flüchtlinge immer schwieriger. An den Grenzzäunen versuchen die Organisationen, den gestrandeten Menschen zu helfen.

Hilfe für FlüchtlingeEU beauftragt ASB mit der Betreuung von Flüchtlingen in Griechenland

19-04-2016

vom Arbeiter-Samariter-Bund

Zum Start ihrer Nothilfemaßnahmen für geflüchtete Menschen in Griechenland hatte die EU-Generaldirektion für humanitäre Hilfe und Katastrophenschutz (ECHO) ihre Partnerorganisationen heute zur Vertragsunterzeichnung nach Athen eingeladen. Bundesgeschäftsführer Ulrich Bauch besprach gestern in München und heute in Athen mit dem zuständigen EU-Kommissar Christos Stylianides und weiteren Vertretern humanitärer Hilfsorganisationen die aktuelle Situation der Flüchtlinge in Griechenland und vereinbarte konkrete Hilfsmaßnahmen, um die Lage der Menschen zu verbessern.

„In Griechenland sitzen ungefähr 52.000 Flüchtlinge fest, nachdem die europäischen Länder nacheinander ihre Grenzen geschlossen haben. Es wird höchste Zeit, dass wir Verantwortung für diese Menschen übernehmen und zumindest ihre dringendsten Grundbedürfnisse erfüllen“, sagte Ulrich Bauch. „Mit den Mitteln von ECHO können wir nun unsere Hilfe verstärken und vielen Flüchtlingen eine gesicherte Unterkunft ermöglichen.“

Neubau von zwei Flüchtlingslagern


Ab sofort beginnt der ASB mit dem Bau von zwei Flüchtlingslagern im Bezirk Thessaloniki. Dort werden 250 modular anpassbare Wohncontainer entstehen, die 1.500 geflüchtete Menschen beherbergen können. Der ASB arbeitet dabei eng mit Partnerorganisationen zusammen, um auch die medizinische und psychosoziale Betreuung der Flüchtlinge sicherzustellen.

Bereits im Februar hatte der ASB Krankenwagen für die medizinische Versorgung von geflüchteten Menschen an den griechischen Katastrophenschutz übergeben. Im Flüchtlingslager Idomeni verteilte der ASB Hilfsgüter und kümmert sich zusammen mit Partnern um die Versorgung der vielen minderjährigen Flüchtlinge in dem provisorischen Camp.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für Flüchtlingshilfe weltweit

Spenden-Stichwort: Hilfe für Flüchtlinge weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!