AktionenSchulklassen spenden und helfen

Ihr möchtet als Schule oder Klasse für den guten Zweck Spenden sammeln? Dann seid ihr hier genau richtig!

Wir sind das Bündnis Aktion Deutschland Hilft. Bei uns arbeiten mehr als 20 Hilfsorganisationen zusammen. Gemeinsam helfen wir Menschen, die von Naturkatastrophen betroffen sind oder in Krisengebieten leben.

Und wir helfen Familien, auf Katastrophen vorbereitet zu sein. Dafür sind wir auf der ganzen Welt im Einsatz.

Wie ihr als Schule oder Klasse mithelfen könnt

Ihr wollt unsere Hilfsprojekte unterstützen? Dann startet eine Spendenaktion mit euren Klassenkamerad:innen, Lehrer:innen und Familien. Egal, ob Kuchenbasar, Online-Challenge oder Sponsorenlauf – wir unterstützen euch!

Ideen: Es gibt viele Wege, Spenden zu sammeln

Kuchen & Waffeln verkaufen

Mit selbst gebackenen Muffins oder duftenden Waffeln macht ihr Mitschüler:innen, Lehrer:innen und Eltern eine Freude – und könnt gleichzeitig Gutes tun! Ein Rezept für vegane und bunte Aktion Deutschland Hilft-Muffins findet ihr hier – die sind auf jeden Fall ein Hingucker!

Vielleicht fallen euch auch Rezepte aus anderen Ländern ein, die ihr für euren Stand beim Schulfest zubereiten und verkaufen könnt. Wir haben eine kleine Sammlung an Rezepten aus Ländern, in denen unsere Hilfsorganisationen im Einsatz sind. Falls ihr daran Interesse habt, schreibt uns gerne!

Ob in der großen Pause, beim Sommerfest oder beim Tag der offenen Tür: Für ein leckeres Stück Kuchen oder Gericht geben eure Besucher:innen bestimmt gerne den ein oder anderen Euro.

Veranstaltungen für den guten Zweck

Gibt es an eurer Schule eine Band, einen Chor, eine Theatergruppe oder eine Sportmannschaft? Dann organisiert doch eine Benefizveranstaltung! Das kann ein Konzert, ein Theaterstück oder ein Sportturnier sein.

Wenn ihr bei Verwandten und Freund:innen ordentlich Werbung für das Event macht, werden die Eintrittsgelder die Kasse klingeln lassen.

Sponsorenlauf

Laufen für den guten Zweck: Mit jeder Runde oder jedem Kilometer, den ihr oder eure Eltern und Bekannten bei so einer Veranstaltung zurücklegen, kommen Spenden zusammen. Fragt sie einfach vorher, wie viel Geld sie geben möchten. Übrigens: Auf dem Fahrrad oder mit Inlineskates geht's genauso!

Flohmarkt oder Tombola

Habt ihr Bücher oder Spiele Zuhause, die ihr nicht mehr benutzt? Und was passiert eigentlich mit den Sachen, die sich in der Fundgrube der Schule ansammeln?

Vielleicht könnt ihr diese Dinge bei einem Flohmarkt oder über das Internet verkaufen. Oder ihr verlost sie bei einer Tombola. Fragt doch mal eure Lehrerinnen oder Lehrer!

Sammelaktionen

Ihr könnt Verwandte, Bekannte oder auch Menschen in der Fußgängerzone fragen, ob sie eure Spendenaktion unterstützen möchten. Besonders gut funktioniert das übrigens bei Familienfesten (Geburtstag, Hochzeit, Kommunion, Konfirmation...).

Gerne unterstützen wir euch dabei mit kostenlosen Sammeldosen und Informationsmaterial. Schreibt uns einfach!

Projektwoche

Was haltet ihr davon, euch bei der nächsten Projektwoche mit Not- und Katastrophenhilfe zu beschäftigen? Ihr könntet mehr über Naturkatastrophen oder das Leben in anderen Ländern erfahren. Es macht Spaß, gemeinsam landestypische Gegenstände zu basteln oder traditionelle Gerichte zu kochen und zu verkaufen. Mit euren Einnahmen könnt ihr Menschen in betroffenen Ländern helfen.

Übrigens: Hier findet ihr Informationen rund um Naturkatastrophen und fremde Länder!

Hinweis für Lehrer:innen: Kostenloses Schulmaterial zum Thema "Katastrophenvorsorge verstehen" können Sie hier bestellen!

Pfandflaschenaktion

Ihr werdet staunen, wie viel Geld beim Sammeln von Pfandflaschen zusammenkommt! Fragt doch mal eure Schulleitung, ob ihr in der Schule Flaschen sammeln dürft. Stellt dafür einfach einen großen Karton oder einen Müllbeutel auf.

Auch Zuhause oder bei den Nachbarn könntet ihr fündig werden. Die Erwachsenen freuen sich bestimmt, wenn ihr die Flaschen für sie entsorgt und das Geld für einen guten Zweck spendet!

Gute Tat

Autowaschen für Papa, Nachhilfe für den Mitschüler oder Babysitten bei Bekannten: Es gibt sehr viele Möglichkeiten, eine gute Tat zu vollbringen. Normalerweise bekommt ihr für euren Einsatz ein paar Euros in die Hand gedrückt. Vielleicht möchtet ihr einen Teil des Geldes ja für Menschen in Not spenden?

Foto-Aktion

Ihr macht gerne lustige Fotos? Dann startet doch eine Foto-Aktion an eurer Schule und macht gemeinsam auf Katastrophenvorsorge aufmerksam!

Dafür könntet ihr verschiedene Motive basteln oder malen, die eure Mitschüler:innen und Lehrer:innen auf den Bildern in die Kamera halten. Das können Schwimmwesten und Megaphone sein oder Sprechblasen mit Botschaften wie "Ich bin schneller als ein Tsunami" und "Gemeinsam schneller helfen".

Die ausgedruckten Fotos könnt ihr an die Teilnehmer:innen verteilen oder als Erinnerung in eurer Schule aufhängen.

Filmvorführung

Organisiert eine Filmvorführung an eurer Schule und sammelt beim Eintritt Spenden.

Es gibt viele spannende Filme und Dokumentationen, die sich um das Leben von Menschen in anderen Ländern, Naturkatastrophen oder den Klimawandel drehen. Fragt eure Lehrer:innen nach einem Tipp oder schreibt uns – wir helfen euch gerne weiter!

Gerne könnt ihr auch Videos von Aktion Deutschland Hilft zeigen. Wir freuen uns, wenn ihr auf unser Bündnis aufmerksam macht. Hier erfahrt ihr, wo wir im Einsatz sind.

Social Media-Challenge

Um noch mehr Menschen auf eure Aktion aufmerksam zu machen, könnt ihr eure Social Media-Kanäle nutzen. Ob Instagram, TikTok oder Facebook: Mit Fotos und Videos könnt ihr Freunde und Familienmitglieder an eurer Spendenaktion teilhaben lassen.

Aktion Deutschland Hilft findet ihr auch bei Facebook, Instagram und Twitter.

Weitere Informationen, wie ihr eine Online-Spendenaktion starten könnt, findet ihr hier!

Online-Spendenaktion

Ihr könnt auch im Internet Spenden sammeln. Das funktioniert genauso einfach wie eine Sammelaktion an der Schule oder auf der Straße. Und so eine Online-Spendenaktion hat einen großen Vorteil: Ihr erreicht besonders viele Menschen! Über Facebook, Twitter, WhatsApp und E-Mail könnt ihr zahlreiche Freunde und Bekannte um Unterstützung bitten.

Hier findet ihr Tipps für eure Online-Spendenaktion!

Infos für Lehrer:innen

Danke, dass Sie Ihre Schüler:innen auf die Hilfe unseres Bündnisses aufmerksam machen! Ihr Engagement ist großartig.

Wir bieten kostenloses Unterrichtsmaterial zum Thema "Katastrophenvorsorge verstehen" und weiteres Aktionsmaterial an, dass Sie hier kostenlos bestellen können.

Auch unsere Infografiken können Sie kostenfrei nutzen. Wenden Sie sich hierfür einfach an unsere Online-Redaktion. Gerne lassen wir Ihnen die Grafiken oder Fotos in anderen Formaten zukommen.

Auf unseren Themenseiten finden Sie viele weitere Informationen rund um unsere Nothilfe und Katastrophenvorsorge.

Planung: So bereitet ihr eure Spendenaktion vor

Wir freuen uns sehr, dass ihr eine Spendenaktion für Aktion Deutschland Hilft starten möchtet! Gerne unterstützen wir euch bei den Vorbereitungen! Hier beantworten wir die wichtigsten Fragen rund um die Projektplanung.

Vorab ein paar Tipps:

  • Plant ausreichend Zeit für die Vorbereitung ein!
  • Holt euch Rat, wenn ihr Fragen habt: bei euren Lehrer:innen und Eltern oder schreibt uns!

 

Was ist das Ziel eurer Spendenaktion?

Ihr habt euch entschieden, Aufmerksamkeit für Menschen in Not zu schaffen und Spenden für unsere weltweiten Hilfsprojekte zu sammeln. Das ist super – vielen Dank für euren Einsatz!

Überlegt euch, was die Botschaft und das Ziel eurer Aktion sind. Mit eurer Spendenaktion könnt ihr auf die Bedeutung von Katastrophenvorsorge aufmerksam machen. Zusätzlich könnt ihr Menschen in Risikogebieten helfen, indem ihr Spenden für unsere Hilfsprojekte sammelt.

Wie Katastrophenvorsorge funktioniert, erfahrt ihr in unserem Unterrichtsmaterial.

Wen möchtet ihr mit eurer Aktion erreichen?

Fragt euch, wer bei eurer Aktion dabei sein soll. Eure Lehrer:innen, Klassenkamerad:innen und Familien oder vielleicht auch weitere Menschen, die in eurer Stadt leben?

Es ist auf jeden Fall hilfreich, wenn ihr euch Partner und Sponsoren als Unterstützung an die Seite holt!

Tipp: Fragt doch mal den Elternbeirat, eure Lehrer:innen oder Unternehmen und Geschäfte in eurer Stadt, ob sie euch als Sponsoren unterstützen möchten.

Wer soll bei eurer Aktion mitmachen?

Ihr könnt eure Aktion mit der ganzen Schule, eurer Klasse oder einer AG planen.

Wichtig ist, dass die Planungsgruppe nicht zu groß ist. Ihr kennt das vielleicht aus dem Unterricht: Manchmal kommt man in einer kleinen Gruppe auf bessere Ideen.

Wann soll die Aktion beginnen?

Eure Spendenaktion kann in den Schulpausen oder am Wochenende stattfinden. Vielleicht eignet sich aber auch eure Weihnachtsfeier, ein Schulkonzert oder das Stadtfest, um möglichst viele Menschen auf eure Aktion aufmerksam zu machen.

Ein paar Tipps für euch:

  • Plant für die Vorbereitung eurer Spendenaktion lieber ausreichend Zeit ein. Man weiß nie, was alles dazwischenkommt.
  • Denkt daran, eure Lehrer:innen, Eltern und weitere Gäste rechtzeitig über den Termin zu informieren.

Was für eine Aktion wollt ihr durchführen?

Es gibt viele Möglichkeiten, wie ihr Aufmerksamkeit schaffen und Spenden sammeln könnt. Ob Kuchenbasar, Sponsorenlauf oder eine Social-Media-Challenge – ihr dürft kreativ werden! Welche Aktion passt am besten zu euch?

Hier könnt ihr euch inspirieren lassen!

Wo kann eure Spendenaktion stattfinden?

Macht euch auf die Suche nach einem geeigneten Ort, an dem eure Aktion stattfinden kann. Vielleicht gibt es in eurer Schule eine große Aula oder Turnhalle? Für manche Aktionen eignen sich besser ein Pausenhof, Sportplatz oder sogar ein Ort in der Innenstadt.

Tipp: Informiert euch rechtzeitig, ob ihr Räume anmieten oder eine Genehmigung organisieren müsst.

Aufmerksamkeit: Wie ihr in die Medien kommt

Ihr wollt, dass möglichst viele Menschen von eurer Spendenaktion erfahren? Kein Problem, es gibt verschiedene Möglichkeiten, eure Aktion bekannt zu machen.

Wendet euch an Zeitungen, Radio und TV

Damit viele Menschen von eurer Spendenaktion erfahren, könnt ihr euch an die Medien wenden. Welche Zeitungen, Radio- und TV-Sender gibt es in eurer Stadt und Region?

Tipp: Wenn ihr unsicher seid, bittet eure Eltern und Lehrer:innen um Unterstützung.

Ladet bekannte Menschen zu eurer Aktion ein

Wäre es nicht toll, Journalist:innen kommen zu eurer Spendenaktion, um darüber zu berichten? Vielleicht wär eine bekannte Persönlichkeit (z.B. euer Schulleiter oder die Bürgermeisterin) bereit, eine kurze Rede zu halten? Denkt daran, die Einladungen oder Anfragen frühzeitig zu verschicken.

Tipp: Bei lokalen Medien sollte es genügen, die Einladung ein paar Tage vor der Veranstaltung zu versenden. Journalist:innen, die bei Zeitschriften arbeiten, solltet ihr ein paar Wochen früher informieren.

Berichtet über den Erfolg eurer Spendenaktion

Ihr möchtet, dass Zeitungen oder das Fernsehen über den Erfolg eurer Aktion berichten? Dann verfasst doch eine Pressemitteilung und verschickt sie an Medien.

Tipps für eure Pressemitteilung:

  • Beantwortet die wichtigen W-Fragen: Wer seid ihr? Was habt ihr für eine Aktion gemacht und was habt ihr erreicht? Wie viele Menschen waren dabei? Wann und wo hat eure Aktion stattgefunden?
  • Denkt daran, Fotos von eurer Aktion mitzusenden und den Namen des Fotografen zu nennen. Wichtig: Die fotografierten Personen müssen mit der Veröffentlichung einverstanden sein!
  • Ihr habt Spenden für Aktion Deutschland Hilft gesammelt? Dann freuen wir uns, wenn ihr das Bündnis erwähnt. Hintergrundinformationen findet ihr hier.

Auch wir berichten gerne über den Erfolg eurer Aktion. Schickt uns gerne Fotos und Texte zu eurer Aktion zu!

Haltet eure Aktion mit Bild & Video fest

Fotos und Videos sind eine tolle Erinnerung an eure gemeinsame Aktion. Und sie sind hilfreich, wenn ihr den Erfolg eurer Spendensammlung mit den Medien teilen wollt.

Tipps für eure Fotos & Videos:

  • Besorgt euch eine gute Kamera und legt ein oder zwei Mitschüler:innen fest, die für das Fotografieren verantwortlich sind.
  • Macht vor dem Beginn euer Aktion ein paar Tests. Ist die Kamera richtig eingestellt? Die Bilder sollten zum Beispiel nicht zu hell und nicht zu dunkel sein.
  • Wichtig: Die fotografierten Personen müssen mit der Veröffentlichung einverstanden sein.

Checkliste: So habt ihr alles im Blick

Habt ihr alle W-Fragen beantwortet? Super! Als nächsten Schritt solltet ihr prüfen, ob alle in der Planungsgruppe wissen, was zu tun ist: Hat jede:r eine Aufgabe und weiß, wie er sie erfüllen kann? Braucht ihr noch Unterstützung? Gibt es offene Fragen?

Hier findet ihr eine Checkliste, die euch bei der Organisation der Spendenaktion unterstützt! So habt ihr immer alle Schritte im Blick. 

So unterstützen wir eure Spendenaktion

Von euch kommt die Idee, von uns kommt die Unterstützung.


Bildergalerie: Wie andere Schulen geholfen haben


In ganz Deutschland haben sich Schüler:innen wie ihr schon tolle Aktionen ausgedacht, um auf Menschen in Not aufmerksam zu machen. In der Bildergalerie seht ihr, wie andere Schulen geholfen haben. Lasst euch inspirieren!

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!