Zuweisung für den guten ZweckGeldauflagen und Bußgelder helfen

Informationen für Richter und Staatsanwälte

Geldauflagen sind ein wichtiger Beitrag zu unseren Hilfsmaßnahmen für Menschen in Not. Mit Ihrer Zuweisung ermöglichen Sie uns, nach einer Naturkatastrophe oder in humanitären Krisen schnell und effizient zu helfen. Für diese wertvolle Unterstützung danken wir Ihnen herzlich!

Ihre Zuweisung ist bei uns in guten Händen:

  • Wir sind bei allen Oberlandesgerichten gelistet und leisten jährlich Rechenschaft über die Verwendung der erhaltenen Zuweisungen.
  • Wir garantieren absolute Diskretion über alle Informationen zu den jeweiligen Vorgängen.
  • Separate transparente Kontoführung: Wir haben ein eigenes Bußgeldkonto eingerichtet. Für eingegangene Geldauflagen und Geldbußen stellen wir keine Spendenbescheinigung aus.
  • Wir berichten fristgerecht über eingehende oder ausgebliebene Zahlungen.


Gerne schicken wir Ihnen Informationsmaterial zu unseren Projekten, Adressaufkleber und unsere Geldauflagen-Überweisungsträger. Wenden Sie sich, auch bei Fragen oder Anregungen, gerne an unser Service-Team!

Informationen für Zahlungspflichtige

Ihnen wurde die Zahlung einer Geldbuße auferlegt? Bei Aktion Deutschland Hilft kommt Ihre Bußgeldzahlung Menschen zugute, die durch eine große Naturkatastrophe oder in humanitären Krisen ihr Hab und Gut verloren haben und oft nur ihr Leben retten konnten.

Hier einige wichtige Informationen für Sie:

  • Bitte überweisen Sie ausschließlich auf unser Bußgeldkonto: 
    IBAN: DE78 5001 0060 0809 5956 00, Postbank Frankfurt.
  • Geben Sie bei allen Zahlungen das Aktenzeichen an. Denn nur dann sind wir in der Lage, Ihre Zahlung dem Gericht zeitnah– zu Ihrer Entlastung– zu bestätigen.
  • Den Eingang Ihrer Zahlung müssen wir dem Gericht bestätigen. Auch nicht gezahlte Bußgelder melden wir dem Gericht nach Ablauf der angegebenen Frist.
  • Wir dürfen Ihnen für Ihre Zahlung keine Spendenbescheinigung ausstellen. Das heißt, Sie dürfen Ihre Zahlung steuerlich nicht geltend machen.
  • Falls Sie über eine Ratenzahlung oder den Aufschub der Zahlung verhandeln möchten, wenden Sie sich bitte direkt an das Gericht.


Haben Sie aus Versehen auf unser Spendenkonto überwiesen anstatt auf das Bußgeldkonto? Wurde eine Rate doppelt angewiesen? Wenden Sie sich bei Fragen gerne an unser Service-Team.