Kisten mit Kissen und Decken für die Flüchtlinge in Griechenland.
©Johanniter

Hilfe für FlüchtlingeBetten und Decken für Griechenland

17-03-2016

Von Johanniter

Mit Betten und Decken unterstützen die Johanniter den griechischen Katastrophenschutz bei der Versorgung von Flüchtlingen. Die Hilfsgüter sind aktuell mit einem Transport des schwedischen Katastrophenschutzes auf dem Weg nach Griechenland.Tagtäglich kommen über das Mittelmeer neue Flüchtlinge in Griechenland an. Hier warten sie unter teils widrigen Bedingungen auf Weiterreisemöglichkeiten nach Zentraleuropa. Allein seit Beginn des Jahres sind 143.205 Migranten aus der Türkei nach Griechenland gekommen. Rund 10.000 von ihnen harren in dem wilden Camp Idomeni an der Grenze zwischen Griechenland und Mazedonien aus. Obwohl die griechischen Behörden und die Armee ihre Hilfsmaßnahmen verstärkt haben, schlafen Tausende unter freiem Himmel, ohne adäquat aufgenommen, unterstützt und informiert zu werden, berichtet das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen, UNHCR.

100 Feldbetten und 1000 Decken werden nach Griechenland gesendet

Die Johanniter beteiligen sich nun am Katastrophenschutzverfahren der Union und entsenden 100 Feldbetten und 1000 Decken nach Griechenland. „Mit dieser Maßnahme unterstützen wir die dringend notwendige Unterbringung der in Griechenland eintreffenden Flüchtlinge“, so Harm Bastian Harms, zuständig für die EU-Projekte der Johanniter.

Die Hilfsgüter wurden gestern im Johanniter-Zentrallager Remscheid, in Nordrhein-Westfalen, auf einem LKW verladen. Von hier auf werden seit Herbst 2015 die 45 Flüchtlingsunterkünfte der Johanniter in Nordrhein-Westfalen mit der notwendigen Ausstattung wie Betten, Matratzen und Hygienesets versorgt. Gemeinsam mit dem schwedischen Katastrophenschutz werden die Hilfsgüter dann nach Griechenland gebracht. „Dieses so genannte ‚Pooling‘ dient dazu, Hilfsgüterlieferungen effektiver und kostensparender durchzuführen und ist gleichzeitig ein Zeichen gemeinsamer europäischer Solidarität“, so Harms weiter.

Vor Ort werden die Hilfsgüter dann an den griechischen Katastrophenschutz übergeben, der sie zur Versorgung der Flüchtlinge einsetzt. Die Hilfsgüter der Johanniter sind eine Spende des Johanniter-Landesverbands Nordrhein-Westfalen. Auch in Nordrhein-Westfalen sowie in ganz Deutschland und weltweit setzen sich die Johanniter für die Versorgung von Flüchtlingen ein.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für Flüchtlingshilfe weltweit

Spenden-Stichwort: Hilfe für Flüchtlinge weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!