In Dadaab, dem größten Flüchtlingslager der Welt, leben viele Menschen schon seit ihrer Geburt und haben selbst schon wieder Familien gegründet. Seit 1994 leben hier etwa 400.000 Menschen.

FlüchtlingeWer gilt als Flüchtling?

Flüchtling: ein Migrant der zur Flucht gezwungen ist

Migration ist der lateinische Begriff für „Wanderung“. Migranten sind folglich Personen, die aus politischen, wirtschaftlichen, persönlichen oder aus Sicherheitsgründen an einen anderen Ort ziehen. Es gibt freiwillige und notgedrungene Migration. So ist der Umzug in ein europäisches Nachbarland zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen eine Form freiwilliger Migration, während Verfolgung aufgrund von politischen Einstellungen oder Glauben zu notgedrungener Migration führt. Während Länder über die Aufnahme von Migranten frei entscheiden können, sind sie durch internationale Abkommen dazu verpflichtet, den Schutz von Flüchtlingen zu garantieren.

Rechtlich gesehen: Eine Flucht macht noch keinen Flüchtling


In Artikel 1 der Genfer Flüchtlingskonvention werden Flüchtlinge als Personen definiert, die sich außerhalb des Landes befinden, dessen Staatsangehörigkeit sie besitzen oder in dem sie ihren ständigen Wohnsitz haben, und die wegen ihrer Rasse, Religion, Nationalität, Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder wegen ihrer politischen Überzeugung eine begründete Furcht vor Verfolgung haben und den Schutz dieses Landes nicht in Anspruch nehmen können oder wegen dieser Furcht vor Verfolgung nicht dorthin zurückkehren können.

Allgemeiner Sprachgebrauch


Im allgemeinen Sprachgebrauch wird der Begriff Flüchtling weiter gefasst. So findet er auch auf Binnenvertriebene, Umwelt- und Klimaflüchtlinge und Wirtschaftsflüchtlinge Anwendung, obwohl diese im völkerrechtlichen Sinn nicht als Flüchtlinge gelten.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

© Bündnis deutscher Hilfsorganisationen: Flüchtlinge