Ein Mann steht in Kenia in der Dürre Afrikas. Im Vordergrund liegt eine tote Ziege
© Malteser/Kenia

Hunger in AfrikaHorst Köhler ruft zu Spenden für Aktion Deutschland Hilft auf

06-03-2017

von Aktion Deutschland Hilft

Millionen Menschen in afrikanischen Dürreregionen brauchen dringend Hilfe

Horst Köhler

Bundespräsident a.D. Horst Köhler, Schirmherr des Hilfsbündnisses „Aktion Deutschland Hilft“, ruft zu Spenden für die von extremer Dürre betroffenen Regionen in Afrika auf. „Wir können Leben retten, wo alles andere versagt hat“, sagt Köhler.

Im Nordosten Nigerias, im Südsudan, in Somalia, Äthiopien und im Nordwesten Kenias ist die Lage besonders gravierend: Über 20 Millionen Menschen sind auf Unterstützung durch Nahrungsmittel angewiesen.

„Millionen Menschen in West- und Ostafrika wissen nicht, wie sie sich heute ernähren sollen“, sagt Köhler. „Nicht nur ich als Schirmherr von Aktion Deutschland Hilft bin über die Nachrichten, die uns vom Nachbarkontinent erreichen, bestürzt.“

Bereits im vergangenen Jahr machte das Hilfsbündnis auf die verheerenden Auswirkungen der Dürre aufmerksam, verursacht durch den Klimawandel und das Wetterphänomen El Niño. „Manchmal tun wir so, als sei der Klimawandel etwas, was die Menschheit in der fernen Zukunft bedroht“, so der ehemalige Bundespräsident weiter. „Dabei ist die globale Erwärmung schon heute ausgerechnet für jene Menschen eine Gefahr, die am wenigsten dazu beigetragen haben.“

„Gemeinsam viel erreichen“

Das trifft auch auf jene humanitären Katastrophen zu, die menschengemacht sind, wie etwa in den Ländern am Tschadsee und im Südsudan. Köhler sieht hier auch die Politik gefordert, um Männern, Frauen und Kindern, die unverschuldet in Not geraten sind, wieder Hoffnung zu geben. „Es gibt so viel zu tun in dieser Welt der Krisen. Wir brauchen an vielen Stellen und auf vielen Ebenen entschlossenes politisches Handeln.“ Zugleich appelliert er an jeden Einzelnen: „Gleichzeitig kann jeder von uns seine Empathie schärfen für die Menschen in dieser einen Welt. Lassen wir uns die Hoffnung nicht nehmen, dass wir gemeinsam viel erreichen können.“

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die vom Hungertod bedrohten Menschen in Afrika:

Spenden-Stichwort: Hunger in Afrika
Spendenkonto: IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
oder online spenden