550-ostafrika-familie

Hunger OstafrikaHollywoodstar ruft per Videoclip zu Spenden auf

02-09-2011

World-Vision-Botschafter Hugh Jackman fordert nachhaltige Hilfe für Ostafrika

Der australische Schauspieler Hugh Jackman („X-men“, „Australia“) und seine Kollegin Deborra-Lee Furness („Correlli“) rufen dazu auf, das Elend in den Dürregebieten Ostafrikas nicht zu vergessen. Auch wenn die internationale Hilfe mittlerweile angelaufen sei, benötigten die Menschen dort dauerhaft Unterstützung.

Jackman weist in seinem Aufruf darauf hin, wie wichtig es sei, neben der aktuelle Nothilfe die Menschen für künftige Dürren zu wappnen: „World Vision engagiert sich zum Beispiel mit langfristigen Programmen wie dem Anbau von Dürre toleranten Pflanzen und der effektiven Haltung von Tieren.“ Jackman und Furness hatten sich bei einer Reise nach Äthiopien über die Arbeit von World Vision informiert.

Deborra-Lee Furness weist auf die Situation der Kinder hin: „In Zeiten wie diesen sind vor allem die Kinder gefährdet. In den am schlimmsten betroffenen Gebieten Äthiopien, Kenia und Somalia sind über eine halbe Million Kinder unterernährt.“

Der Vorsitzende von World Vision Deutschland, Christoph Waffenschmidt freut sich über das Engagement der beiden Filmstars: „Es ist weiter wichtig, immer wieder auf die bedrückende Situation am Horn von Afrika hinzuweisen, wie unsere Botschafter es jetzt getan haben. Wir dürfen die Menschen nicht im Stich lassen – die Hilfe wird noch mindestens bis zum kommenden Frühjahr nötig sein.“

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

Dürre und Hungersnot: Spenden für Ostafrika © Aktion Deutschland Hilft