550-ostafrika-kinder

Hunger OstafrikaHelp stellt 20.000 € zur Verfügung

13-07-2011

Mitarbeiter auf dem Weg in die Katastrophenregion

Help – Hilfe zur Selbsthilfe hat heute den Einsatzfall für Ostafrika ausgerufen und zunächst 20.000 Euro aus seinem Nothilfefonds für die Opfer der Hungersnot zur Verfügung gestellt. In Ostafrika sind mehr als zehn Millionen Menschen von einer humanitären Katastrophe bedroht.

Ausbleibende Regenfälle haben zu einer langen Dürreperiode geführt, die zu Trinkwasserverknappung und dem Tod vieler Nutztiere geführt hat. Es fehlt an Trinkwasser, Nahrungsmitteln und medizinischer Hilfe. Betroffen sind die Staaten Kenia, Äthiopien, Somalia und Dschibuti.

Besonders dramatisch ist die Situation in Somalia und Kenia. Die Dürre hat zu einer Flüchtlingswelle aus dem politisch ohnehin instabilen Somalia nach Kenia geführt. Dort treffen in den bereits bestehenden Flüchtlingscamps in der Größe deutscher Städte tausende Flüchtlinge pro Tag ein. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat gestern in einem dringenden Appell zu internationaler Hilfe für die an Hunger leidenden Menschen am Horn von Afrika aufgerufen.

Help wird einen erfahrenen Katastrophenhelfer aus Deutschland nach Kenia entsenden, um erste Soforthilfsmaßnahmen zu koordinieren und einzuleiten.

„Was gerade am Horn von Afrika passiert ist eine schleichende Katastrophe. Das Ausmaß der Situation ist enorm und stellt die humanitäre Hilfe vor eine gewaltige Aufgabe. Dies ist nur gemeinsam möglich. Alle Hilfsorganisationen müssen nun zusammen ihre Kräfte bündeln, um den notleidenden Menschen vor Ort zu helfen“, sagte Help-Geschäftsführerin Karin Settele heute.

Help startet seinen Hilfseinsatz gemeinsam mit seinen Bündnispartnern von Aktion Deutschland Hilft, das den gemeinsamen Einsatzfall ausgerufen hat.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

Dürre und Hungersnot: Spenden für Ostafrika © Aktion Deutschland Hilft