Nothilfe UkraineUkraine: Der Kälte und dem Krieg trotzen

15-12-2022

von IsraAID Germany/ZWST/Aktion Deutschland Hilft

Schwere Raketenangriffe, zerstörte Infrastruktur und ein nahender Winter – die notleidende Bevölkerung in der Ukraine steht vor großen Herausforderungen.

Ein Winter ohne Heizung, Strom und Wasser

"Ohne Strom, Heizung und wiederaufgebauter Gebäude sind die Menschen nicht ausreichend auf den Winter und die kalten Temperaturen vorbereitet", sagt Darya Romanenko, Projektkoordinatorin von IsraAID Germany. "Jeder weitere Angriff, jeder weitere Beschuss verschlimmert ihre Notlage zunehmend."

Über 40 Prozent der Energieinfrastruktur sind mittlerweile durch die russischen Angriffe in der Ukraine beschädigt oder zerstört worden. In vielen Teilen des Landes fällt der Strom aus. Folglich gib es auch Engpässe in der Wasserversorgung und Ausfälle bei den Heizungssystemen. Im kommenden Winter wird die ukrainische Bevölkerung mehr denn je auf humanitäre Hilfe angewiesen sein.

IsraAID Germany hilft mit Öfen und Wärmepacks

IsraAID Germany, ein zentraler Partner der Bündnisorganisation Zentralwohlfahrtsstelle der Juden (ZWST), unterstützt die betroffenen Menschen bis weit in den Osten des Landes: "Im Rahmen der Winterhilfe haben wir bereits warme Kleidung und Decken nach Charkiw geliefert", berichtet Darya.

"Nun folgen Öfen zum Heizen und Kochen. Außerdem werden wir Wärmepacks für die Zivilbevölkerung und weitere Ausrüstungen für Schutzbunker, insbesondere spezielle zum Heizen und Kochen geeignete Brennstoffe liefern. Wir werden Bombenschutzräume ausstatten, aber auch Orte, an denen die Menschen in der Umgebung heizen können", ergänzt sie. Fast täglich steht die 29-Jährige Darya im Austausch mit dem mittlerweile weit verzweigten und engen Partnernetzwerk in der Ukraine.

Nothilfe Ukraine: Wiederaufbau wappnet für den Winter

Auch durch den Wiederaufbau wichtiger Infrastruktur soll den Menschen geholfen werden, die kalte Jahreszeit so gut wie möglich zu überstehen. Wichtig sind dabei Gebäude für schutzbedürftige Gruppen wie Kinder. Gemeinsam mit der ukrainischen Partnerorganisation District One hat IsraAID Germany den Wiederaufbau eines Kindergartens in der Gemeinde Hostomel nahe Kiew realisiert.

Winterhilfe

Winterhilfe läuft dank frühzeitiger Planung auf Hochtouren

In der kalten Jahreszeit unterstützen die Bündnisorganisationen mit ihrer Winterhilfe die Frauen, Männer und Kinder mit:

  • Wärme- und Steppdecken, Wintermänteln und –schuhen, Handschuhen, Schals, dicken Socken, Wollmützen, Thermounterwäsche und anderer Winterkleidung
  • warmen Mahlzeiten, haltbaren Lebensmittel- und Hygienepaketen
  • Suppenküchen und Wärmepunkten
  • Sammelunterkünften für Binnenflüchtlinge
  • Reparaturen an Privathäusern, Gemeinschafts- und Aufenthaltsräumen, Kindergärten und Schulen (Austausch von Fenstern und Türen; Ausbesserung und Isolierung von Wänden). Auch leerstehende öffentliche Gebäude werden winterfest gemacht und ausgestattet
  • Fertighäusern für Menschen, die alles verloren haben
  • Reparaturen von Heizungssystemen
  • Öfen, Heizgeräten und festen Brennstoffen sowie Generatoren, Briketts, Radiatoren und Benzin/Diesel für den Betrieb von Heizungsanlagen
  • Bargeld für Reparaturarbeiten und Heizkostenabdeckung sowie Mietzahlungen


"Trotz des andauernden Krieges kehren die Menschen in ihre Heimat zurück, um ihre Häuser aufzubauen und ihren Gemeinden beim Wiederaufbau zu helfen", sagt Darya. "Darunter sind viele Eltern, die ihre Kinder in dieser Zeit in den Kindergarten schicken möchten, um den Wiederaufbau selbst so gut wie möglich unterstützen zu können."

Gemeinschaftszentrum an der rumänisch-ukrainischen Grenze

Seit Beginn des Krieges stehen IsraAID Germany und die ZWST der Bevölkerung in der Ukraine und den Nachbarländern zur Seite. Dafür arbeiten sie eng mit lokalen Partnerorganisationen zusammen.

So konnten gemeinsam bereits humanitäre Hilfslieferungen mit Nahrungsmitteln, Medikamenten, wärmender Kleidung und Decken realisiert werden. Mobile psychosoziale Teams leisteten in Schutzunterkünften psychologische Erste Hilfe.


Bildergalerie: Unsere Hilfe für die Menschen aus der Ukraine


In der rumänischen Stadt Suceava nahe der rumänisch-ukrainischen Grenze unterstützen die Helferinnen und Helfer weiterhin Geflüchtete in dem sogenannten Ukrainian Community Center Suceava, einem Gemeinschaftszentrum, das Ankommenden einen Anlaufpunkt bietet, Geflüchtete professionell begleitet und so einen Rahmen für gegenseitige Hilfe und Selbstbestimmung schafft.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die betroffenen Menschen aus der Ukraine.

Spenden-Stichwort: Nothilfe Ukraine
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Jetzt online spenden!