Nothilfe UkraineLeben in ständiger Unsicherheit

12-09-2022

von IsraAID Germany/Aktion Deutschland Hilft

Während in vielen Orten der Ukraine weiterhin Kämpfe stattfinden, versuchen die Menschen anderenorts, in einen Alltag zurückzufinden. IsraAID Germany, Partner der Bündnisorganisation Zentralwohlfahrtstelle der Juden (ZWST), ist seit Beginn des Krieges im Februar in der Ukraine im Einsatz und berichtet hier über die aktuelle Lage und die laufenden Hilfsprojekte vor Ort.

Die Zerstörung zeigt ihre Ausmaße

Zuletzt war IsraAid Germany in Irpin, Bucha und Mostyshche im Einsatz, um sich etwa ein Bild von den Schulen und Kindergärten zu machen. Die Zerstörung ist dort sichtbar – und der Krieg dauert an: Erst Ende Juli wurde das Krankenhaus in Mykolajiw, die modernste Notaufnahme der Region, beschossen.


"Alle Ortschaften unserer Gemeinde haben die schwierigen Tage der Besatzung im Februar/März 2022 überstanden. Ihre rechtzeitige Unterstützung hat uns geholfen, uns schnell zu erholen und die Menschen in Bucha zu unterstützen", schreibt Anatoliy Fedoryk, der Bürgermeister der Stadt Bucha in einem Dankesbrief an IsraAID Germany.

Psychosoziale Erste Hilfe nach Angriff auf Winnyzja

Die Menschen in der Ukraine leben in ständiger Unsicherheit. Auch vermeintlich sichere Städte sind es oft nicht. Mitte Juli schlugen zwei Raketen in das Stadtzentrum von Winnyzja, mehrere hundert Kilometer von der Frontlinie entfernt, ein und trafen ein Einkaufs- und ein Gemeindezentrum.


Das Team von IsraAID Germany war zum Zeitpunkt des Angriffs in der Stadt und berichtet: Die Explosionen waren in der ganzen Stadt zu hören; mehrere Menschen kamen ums Leben.

Für viele Einwohner:innen – in Winnyzja leben derzeit 30.000 Binnenvertriebene – war das Erlebnis traumatisierend. Die Helfer:innen von IsraAID Germany leisteten in den Tagen danach psychosoziale, individuelle Erste Hilfe.

Lang andauernde Hilfe für Ukrainer:innen

Auch im Osten der Ukraine, der Donbass-Region, ist IsraAID Germany im Einsatz. Es gibt beispielsweise kunsttherapeutische Workshops für Kinder und Erwachsene und psychologische Hilfe für Einzelpersonen und Gruppen.


Außerdem nutzen weiterhin viele Menschen die psychosoziale Hotline, die IsraAID Germany mit der lokalen Partnerorganisation Analyst anbietet.

"Die psychosoziale Hotline ist für uns eine Art Spiegel des mentalen Gesundheitszustandes der ukrainischen Bevölkerung", sagt Darya Romanenko, die Projektkoordinatorin von IsraAID Germany. Auch wenn sie keine langfristige therapeutische Behandlung ersetzt, nutzen viele Menschen die Hotline in akuten Stresssituationen.

Wiederaufbau: Ein Kindergarten ist der Anfang

Immer häufiger kehren Menschen, die im Inland oder Ausland auf der Flucht waren, in ihre Heimatorte in der Ukraine zurück. Der Wiederaufbau steht dann im Vordergrund, doch häufig fehlt es an Baumaterial und Handwerker:innen.


Mit der ukrainischen Partnerorganisation District 1 aus Kiew hat IsraAID Germany nun angefangen, einen Kindergarten in Hostomel wiederaufzubauen. Dafür koordiniert District 1 Dutzende Freiwillige aus der Bevölkerung.

Die Gemeinde erwartet, dass etwa 70 Prozent der ehemals dort registrierten Kinder ab Herbst zurückkommen werden. Gerade mit Blick auf den Winter soll der Kindergarten bald wieder voll einsatzbereit sein – auch, damit sich die Eltern auf den Wiederaufbau konzentrieren können.

Sommercamp für ukrainische Kinder in Berlin

Auch in Deutschland unterstützen IsraAID Germany und die ZWST ukrainische Geflüchtete, etwa mit dem Sommercamp "Musik rettet" in Berlin. Zwei Wochen durften die Mädchen und Jungen gemeinsam Musik machen und künstlerisch tätig werden und so Abstand zu den Erlebnissen der vergangenen Monate gewinnen.


Aktion Deutschland Hilft, Bündnis von mehr als 20 deutschen Hilfsorganisationen, leistet den Menschen in der Ukraine und den Geflüchteten in Nachbarländern Hilfe. Viele der Bündnisorganisationen engagieren sich seit den 1990er Jahren für die Menschen in der Region. Helfen Sie uns, zu helfen – jetzt mit Ihrer Spende!

Danke an alle, die helfen!

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die betroffenen Menschen aus der Ukraine.

Spenden-Stichwort: Nothilfe Ukraine
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Jetzt online spenden!