Nothilfe UkraineÜberlebenswichtige Hilfe für Menschen in Luhansk

19-04-2022

von IsraAID Germany/Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland

"Die Menschen fangen Regenwasser auf, damit sie etwas zu trinken haben." So beschreibt Ulrich Meyerratken von der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland (ZWST) die Lage in der Ost-Ukraine im April 2022. Fast zwei Monate sind seit Beginn des Krieges vergangen. Viele Hilfsorganisationen sind im Einsatz – darunter die ZWST und ihr Partner IsraAID Germany. 

IsraAID Germany liefert seit über einem Monat lebenswichtige Güter wie Medikamente und Nahrungsmittel in die Ukraine. Um sicherzustellen, dass die Hilfe bei den bedürftigen Menschen ankommt, stimmt sich die Hilfsorganisation mit offiziellen Stellen wie der Kommunalverwaltungen, Krankenhäusern, Schulen sowie lokalen Partnern ab.

Hilfslieferungen ins umkämpfte Luhansk 


Aufgrund der sich zuletzt drastisch verschlechternden Sicherheitslage sind Hilfslieferungen schwer zu organisieren. IsraAID Germany hat durch lokale Partner und eigene Mitarbeiter:innen Lieferungen in umkämpfte Gemeinden in Luhansk realisiert. Für fast 14.000 Menschen, die die Region bisher nicht verlassen haben oder konnten, ist diese Hilfe überlebenswichtig. Sie sind aufgrund der Kampfhandlungen von jeglicher Versorgung abgeschnitten.

Darya: "Viele Menschen hungern und leiden an chronischen Krankheiten"

"Die Menschen brauchen dringend Nahrung, Hygieneartikel und medizinische Versorgung", sagt die Projektkoordinatorin Darya von IsraAID Germany. Die Deutsch-Ukrainerin ist nach Ausbruch des Krieges geflohen und engagiert sich nun bei IsraAID Germany.

"Die Menschen verbringen viel Zeit in Schutzbunkern. Dort gehen ihnen die Nahrungsmittel aus. Wir liefern Lebensmittel wie Öl, Zucker und haltbare Produkte. Auch Kerzen, Schlafmatten und Medikamente werden verteilt. Viele Menschen hungern und leiden an chronischen Krankheiten", berichtet die Projektkoordinatorin weiter.

Zusammenarbeit mit lokalen Hilfsorganisationen


Um genau über die Bedarfe der Menschen vor Ort informiert zu sein, arbeitet IsraAID Germany mit lokalen Hilfsorganisationen zusammen. Ein Beispiel ist die rumänische Nichtregierungsorganisation Rădăuțiul Civic, die sich bisher für die Stärkung der lokalen Zivilgesellschaft eingesetzt hat.

"Seit dem Ausbruch des Krieges sind auch wir in der humanitären Hilfe tätig" sagt Andrei, der momentan Hilfslieferungen koordiniert. "Wir haben einen starken Rückhalt in unserer Gemeinde, alle arbeiten ehrenamtlich." Die Organisation hat eine große Lagerhalle nahe der Grenze gemietet, wo Hilfslieferungen verschiedener Organisationen gesammelt und in die Ukraine gebracht werden.

Unterstützung für Kinderkrankenhaus in Czernowitz


Ein weiteres Beispiel für die Hilfe: elektronischen Krankenbetten, die IsraAID Germany dem Kinderkrankenhaus Czernowitz bereitgestellt hat. Der Klinikleiter Dr. Aurel Rosca und seine Kolleg:innen sind dankbar; sie können sich nun besser auf die Aufnahme und Versorgung der Kinder vorbereiten. 

Czernowitz liegt im Westen der Ukraine. Aus anderen Landesteilen haben sich Millionen Menschen in dieser Region in Sicherheit gebracht. Viele sind in Nachbarländer wie Rumänien geflohen. In der Stadt Suceava, unweit der rumänisch-ukrainischen Grenze, haben vor allem Mütter mit Kindern Zuflucht gefunden. Hinter ihnen liegen sehr anstrengende Wochen.

Kunsttherapie für ukrainische Kinder in Rumänien


In einer ruhigen Seitenstraße der Stadt Suceava liegt der Kindergarten. Der Leiterin ist es wichtig, die ukrainischen Kinder in die sozialen Strukturen des Ortes zu integrieren. Und in Zusammenarbeit mit IsraAID Germany möchten sie sie bei der Bewältigung ihrer Erlebnisse unterstützen. Dafür besucht die Kunsttherapeutin Alisa die Kinder regelmäßig. 

Die Kinder malen Flaggen und Einhörner

Mit Malkreiden dürfen die Kinder Dinge in Kreise malen. In diesen Kreisen finden sich Dinge, die sie in Sicherheit wissen wollen. Denis (Name geändert) malt zum Beispiele den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj. Außerhalb des Kreises malt der Junge Bombenexplosionen und zerstörte Häuser. Er sagt: "Der Präsident ist gut und in dem Kreis ist er sicher."

Die künstlerische und spielerische Art hilft den Kindern, die komplexen und teils traumatisierenden Erlebnisse der letzten Monate zum Ausdruck bringen. "Ich bin immer wieder beeindruckt, wie konkret die Darstellungen sind. Viele malen ukrainische Flaggen und die Busse, mit denen sie geflüchtet sind. Auch Einhörner, die den Frieden verdeutlichen oder Panzer zur Verteidigung werden gemalt", sagt Alisa. Auch die Eltern der Kinder finden in Gesprächsrunden psychosoziale Unterstützung.  


Bildergalerie: Geflüchtete erzählen ihre Geschichten


Die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland (ZWST) ist Mitglied im Bündnis Aktion Deutschland Hilft und arbeitet eng mit IsraAID Germany zusammen, um den Menschen aus der Ukraine zu helfen. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie den Hilfseinsatz unseres Bündnisses. 

Danke an alle, die helfen! 

 

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die betroffenen Menschen aus der Ukraine.

Spenden-Stichwort: Nothilfe Ukraine
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Jetzt online spenden!