Hochwasser Deutschland 2021Infografik: Hochwasser Deutschland

23-08-2021

von Aktion Deutschland Hilft

Im Juli 2021 haben schwere Unwetter durch Tief "Bernd" große Zerstörung und großes Leid in Deutschland hinterlassen. Tagelanger Regen ließ die Pegel von Flüssen steigen; ganze Dörfer wurden unter Wasser gesetzt. Vor allem Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sind betroffen.


Die Folgen des Hochwassers sind verheerend: Mindestens 181 Menschen haben durch die Hochwasserkatastrophe ihr Leben verloren, Hunderte wurden verletzt. Noch immer werden Menschen vermisst.

Hochwasser Deutschland: Viele Familien haben alles verloren

Mit den zurückgehenden Wassermassen und voranschreitenden Aufräumarbeiten wird das Ausmaß der Zerstörung nach und nach sichtbar. Viele Familien haben alles verloren. Wohnhäuser und Geschäfte sind eingestürzt oder durch die Fluten schwer beschädigt.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen, leistet den betroffenen Menschen Nothilfe. Seit dem ersten Tag nach der Katastrophe sind haupt- und ehrenamtliche Helfer:innen im Einsatz.

So leistet unser Bündnis den Menschen Hilfe

...direkt nach der Katastrophe

  • Wir helfen bei Evakuierungen, Vermisstensuche und Bergungsarbeiten
  • Wir leisten Erste Hilfe und psychologischen Beistand
  • Wir organisieren Notunterkünfte für Menschen, die ihr Zuhause verloren haben
  • Wir verpflegen Familien sowie Einsatzkräfte
  • Wir sichern gefährliche Bereiche ab

...bei den Aufräumarbeiten

  • Wir helfen bei den Aufräumarbeiten in Privathäusern und sozialen Einrichtungen
  • Wir stellen Bautrockner, Hochdruckreiniger und weitere Materialien für Reparaturen zur Verfügung
  • Wir leisten technische und logistische Unterstützung, um Orte wieder zugänglich und Straßen passierbar zu machen
  • Wir stellen solarbetriebene Straßenleuchten auf
  • Wir unterstützen die Feststellung von Gebäudeschäden und Statik-Überprüfung, bevor betroffene Menschen in ihre Häuser zurückkehren

...mit Hilfsgütern

  • Wir verteilen Lebensmittel und Trinkwasser
  • Wir versorgen die Menschen mit Schlafsäcken, Bettwäsche und Spielzeug für Kinder
  • Wir verteilen Notstromaggregate, Baulampen und Powerbanks
  • Wir liefern Wasserentkeimungstabletten und stellen Wasseraufbereitungsanlagen bereit
  • Wir verteilen Hygieneartikel wie Duschgel, Zahnbürsten und -pasta
  • Wir helfen mit Desinfektionsmittel und FFP2-Masken, einer Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken
  • Wir betreiben einen mobilen Waschsalon und verteilen Waschmaschinen und Trockner

...mit finanzieller Hilfe

Hilfsorganisationen unseres Bündnisses stellen Soforthilfen für Betroffene, soziale Vereine, Schulen, Kindergärten und Landwirt:innen bereit. Das Geld erreicht die Menschen auf unterschiedliche Weise.

Hilfen für Privathaushalte
Teils nehmen die Helfer:innen zu festgelegten Terminen direkt Kontakt mit den Familien auf, die alles verloren haben; teils laufen die Verteilungen über die Bürgermeister.

Außerdem richten einige Hilfsorganisationen Anlaufstellen vor Ort ein, in denen die Betroffenen sich beraten lassen können und die Anträge für finanzielle Hilfen erhalten.

Meist werden die Menschen zu einem Gespräch eingeladen, füllen ein kurzes Formular mit Daten zu Familie und Bankverbindung aus und bekommen das Geld so schnell wie möglich auf ihr Konto überwiesen.

Hilfen für Vereine
Auch private Freiwilligeninitiativen, soziale Einrichtungen, Vereine, Schulen, Kindergärten und Landwirt:innen können Fördermittel beantragen. Meist führt der Weg zur finanziellen Hilfe über ein einfaches Formular zur Bedürftigkeitsprüfung.

Sicherheit und Prüfverfahren
Bündnisorganisationen, die finanzielle Hilfen auszahlen, prüfen die Anträge der Personen vorab auf Bedürftigkeit und nehmen die Daten in einer Datenbank auf. So lassen sich Doppelzahlungen vermeiden.

Ausführliche Informationen für Betroffene finden Sie hier.

...mit medizinischer Hilfe

  • Wir leisten medizinische Hilfe – etwa dort, wo Arztpraxen und Apotheken beschädigt wurden
  • Wir unterstützen den Rettungsdienst mit geländegängigen Fahrzeugen
  • Wir liefern Verbandsmaterial und Tetanusimpfungen, da es bei den Aufräumarbeiten häufig zu Verletzungen kommt
  • Wir stehen Kindern und Erwachsenen mit psychosozialer Hilfe zur Seite
  • Wir helfen Einsatzkräften, die Erlebnisse besser verarbeiten zu können

...für eine hoffnungsvolle Zukunft

  • Wir unterstützen den Wiederaufbau von Schulen und sozialen Einrichtungen
  • Wir unterstützen Nachbarschaftshilfen und koordinieren die Verteilung von Sachspenden
  • Wir helfen Kindern und Jugendlichen, etwas Abstand zu den schrecklichen Erlebnissen zu gewinnen und organisieren dafür Freizeitprogramme
  • Wir beraten Betroffene in behördlichen und versicherungstechnischen Fragen
  • Wir finanzieren Mobilheime, in denen Familien vorübergehend ein Zuhause finden


Möglich ist das alles dank der Unterstützung unserer Spenderinnen und Spender. Die Solidarität mit den betroffenen Menschen ist überwältigend. Danke an alle, die helfen!


Bildergalerie: Die Hilfe kommt an


Quellen Infografik: Copernicus, SWR, WDR, Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (Stand: 08/2021)

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet um Spenden, um die Nothilfe für die vom Hochwasser betroffenen Menschen in Deutschland zu unterstützen:

Spenden-Stichwort: Hochwasser Deutschland
Spendenkonto: IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
oder online spenden