550-hochwasser-pirna

Hochwasser Deutschland und NachbarländerHochwasser: Hilfe für Betroffene

04-06-2013

In verschiedenen Landkreisen Deutschlands wurde infolge des Hochwassers
Katastrophenalarm ausgelöst, die Hochwassersituation bleibt weiterhin sehr kritisch. Daher sind prädestinierte Bündnispartner wie der Arbeiter-Samariter-Bund und Johanniter in enger Abstimmung mit den staatlichen Katastrophenschutzbehörden im Einsatz. Aber auch ADRA und arche noVa planen Aktivitäten. Die Unterstützung reicht von der medizinischen Versorgung Betroffener über Evakuierungen bis hin zur Verteilung von Sandsäcken. In Vorbereitung sind auch Maßnahmen zur Trockenlegung mithilfe von Pumpen, Generatoren und Trocknern sowie Maßnahmen zur Trinkwasserbereitstellung. Die Schwerpunkte der Aktivitäten sind Thüringen, Sachsen und Bayern. Hunderte ehrenamtliche und hauptamtliche Helfer sind im Einsatz.

„Eine heutige Schlagzeile wie „Trinkwasser wird knapp“ lässt erahnen, wo praktische Hilfe nötig ist - jetzt in Deutschland. Aktion Deutschland Hilft zeigt sich solidarisch mit den Flutopfern und unterstützt die Arbeit der tätigen Bündnispartner“, sagt Manuela Roßbach, Geschäftsführerin des Bündnisses.

Bitte unterstützen Sie die Flutopfer mit Ihrer Spende. Vielen Dank!

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!