Hochwasser Deutschland 2021Ahrtal: Johanniter eröffnen Zirkuszelt

12-10-2021

von den Johannitern

Mit einer Zirkusvorstellung und einem Familienfest hat die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. (JUH) am Samstag, 9. Oktober, in Dernau ihr Zirkuszelt eingeweiht.

Ein Ort zum spielen, basten und toben

In Dernau sind die Johanniter bereits seit wenigen Tagen nach der Flutkatastrophe im Einsatz und engagieren sich mit ihrem offenen Kinder- und Jugendtreff bereits seit Anfang August. Die Kinder sollen Abwechslung haben, können spielen, basteln und toben. In Zusammenarbeit mit der Grundschule Dernau wird auch eine Hausaufgabenbetreuung angeboten. Die Angebote fanden vorübergehend in der Turnhalle der Grundschule statt, dort wird nun renoviert.

Den Johannitern wurde für ihre Jugendaktivitäten in der Gartenstraße eine Fläche zur Verfügung gestellt, nur wenige Meter von der Grundschule entfernt: "Mit einer Spende der Raiffeisen-Stiftung sowie einer stillen Spende haben wir ein lebensfrohes, buntes Zirkuszelt gekauft. Das Zelt ist beheizbar, winterfest und wird die neue Anlaufstelle für den offenen Kinder- und Jugendtreff, die Ferienbetreuung sowie für Versammlungen und Veranstaltungen in der Achse Dernau, Rech und Mayschoß sein", erklärt Christian Görg, Regionalvorstand der Johanniter am Mittelrhein.

"Super, dass ihr das Zirkuszelt aufbaut, dann haben wir endlich wieder Farbe in Dernau"

Das war die Reaktion eines kleinen Jungen auf die Ankündigung des JUHte-Laune-Zelts. Und darum geht es den Johannitern: "Wir wollen den Kindern und Jugendlichen, die die Flutkatastrophe miterleben mussten, die viel oder alles verloren haben und  deren Eltern alle Hände voll mit Aufräum- und Reparaturarbeiten zu tun haben, einen fröhlichen, geschützten Raum, Ablenkung und ein heilendes Miteinander ermöglichen", ergänzt Görg.


Darüber hinaus profitieren auch die Erwachsenen von dem großen Zelt. Bis vor Kurzem war es noch problemlos möglich, sich zu Bürgerversammlungen oder für Veranstaltungen draußen zu treffen. In der kalten Jahreszeit geht das nicht mehr und ein ausreichend großer Versammlungsraum steht aufgrund der Flutschäden nicht zur Verfügung.

Dankbarkeit für die mittel- und langfristige Hilfe der Johanniter

Ortsbürgermeister Alfred Sebastian dankte in seiner kurzen Ansprache neben den Johannitern vor allem den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die den Ort so tatkräftig unterstützen. An Christian Görg gerichtet: "Wir sind froh, dass die Johanniter von Beginn an hier sind und so viel Gutes tun. Eure Hilfe ist mittel- und langfristig ausgerichtet und das ist genau das, was wir hier brauchen."

Bevor das symbolische Flatterband am Zelteingang durchgeschnitten wurde erklärte Marion Danneboom, Geschäftsführerin der Raiffeisen-Stiftung, warum genau dieses Projekt unterstützt wird: "In Katastrophenlagen ist es leider oft der Fall, dass Kinder und Jugendliche nicht im Fokus stehen. Sie trauern und verarbeiten Traumata anders als Erwachsene. Kinder lösen viele Probleme über Bewegung. Das Konzept des offenen Jugendtreffs und sämtliche Angebote rund um das Thema Zirkus sowie das schöne, bunte Zelt als Treffpunkt für Kinder und Jugendliche haben uns in der Raiffeisen-Stiftung überzeugt – wir helfen hier gerne."

Hilfsangebote für Kinder & Jugendliche


Ein Zirkuszelt ohne Zirkus ist nur ein Zelt - daher gab der Familien Circus Amany am Eröffnungstag für die Kinder eine kleine Vorstellung. Anschließend konnten die Kleinen bei einem Fakirworkshop unter anderem über Scherben laufen oder sich Ballonfiguren von Ballooni dem Ballonclown basteln lassen. Aus dem Regionalverband Hessen West der Johanniter-Unfall-Hilfe reiste die Reiterstaffel mit drei Pferden und einem Pony an. Auf den speziell ausgebildeten Tieren durften die Kinder reiten und sie auch striegeln.

In den Herbstferien findet im JUHte-Laune-Zelt eine ganztägige Kinderferienfreizeit statt. In der ersten Ferienwoche veranstaltet das Jugendbüro Altenahr in Kooperation mit den Johannitern die Ferienwoche "Zirkus reinspaziert" für 40 Kinder zwischen sechs und zehn Jahren. In der zweiten Ferienwoche bieten die Johanniter für Kinder von fünf bis zehn Jahren eine Fortsetzung der Zirkuswoche an, für Jugendliche bis 15 Jahren gibt es eine Jugendsportwoche mit wechselnden Sportarten. Auch hier können Kinder und Jugendliche aus den Orten Dernau, Rech und Mayschoß teilnehmen. Weitere Informationen & Anlaufstellen für Betroffene finden Sie hier.


Bildergalerie: Die Hilfe kommt an


Die Nothilfe unseres Bündnisses geht weiter. Helfen Sie uns, zu helfen – jetzt mit Ihrer Spende!

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet um Spenden, um die Nothilfe für die vom Hochwasser betroffenen Menschen in Deutschland zu unterstützen:

Spenden-Stichwort: Hochwasser Deutschland
Spendenkonto: IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
oder online spenden