Nothilfe UkraineMedikamente für geflüchtete Familien

05-03-2022

von action medeor

Das Medikamentenhilfswerk action medeor, Bündnisorganisation von Aktion Deutschland Hilft, hat heute einen weiteren Hilfstransport auf den Weg in die Ukraine gebracht. Vom Medikamentenlager im niederrheinischen Tönisvorst aus trat ein voll beladener LKW mit 30 Paletten die Reise in die westukrainische Stadt Ternopil an.

Hilfe für flüchtende Frauen und Kinder

Dort kooperiert action medeor mit dem städtischen Notfallkrankenhaus. An Bord der Hilfslieferung waren Medikamente, vor allem Schmerzmittel und Antibiotika, aber auch Verbandsstoffe und Sauerstoffkonzentratoren – insgesamt 12 Tonnen.

Mit den Arzneimitteln und der medizinischen Ausrüstung werden in Ternopil immer mehr flüchtende Menschen, meistens Frauen und Kinder, versorgt. action medeor errichtet zusammen mit dem Partnerkrankenhaus in Ternopil derzeit einen Umschlagplatz für medizinische Hilfsgüter, von dem aus auch andere Krankenhäuser in der Ukraine versorgt werden können.

Medizinische Hilfsgüter für Krankenhaus in Ukraine

action medeor setzt sich als größtes Medikamentenhilfswerk Europas seit fast 60 Jahren für eine nachhaltige und bessere Gesundheitsversorgung der Menschen insbesondere in ärmeren Regionen ein.

Hauptsitz des gemeinnützigen Vereins ist das niederrheinische Tönisvorst. Von hier aus werden jedes Jahr Gesundheitsstationen in circa 100 Ländern in Afrika, Lateinamerika und Asien mit medizinischer Hilfe versorgt. Im Not- und Katastrophenfall ist action medeor in der Lage, Arzneimittel, medizinisches Material und Instrumente in wenigen Stunden in das Katastrophengebiet zu schicken.

Außerdem führt action medeor gemeinsam mit lokalen Partnern Gesundheitsprojekte in den Bereichen Prävention, Diagnostik und Therapie durch. Im Rahmen seiner pharmazeutischen Fachberatung bildet action medeor Gesundheitspersonal aus, richtet Forschungslabore ein und unterstützt den Aufbau von lokalen Produktionsstätten für Medikamente.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die betroffenen Menschen aus der Ukraine.

Spenden-Stichwort: Nothilfe Ukraine
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Jetzt online spenden!