Hochwasser Deutschland 2021Spenden kommen an: So werden die Hochwasserhilfen verteilt

20-08-2021

von Aktion Deutschland Hilft

Die Bündnisorganisationen von Aktion Deutschland Hilft haben bereits 20 Millionen Euro der eingenommenen Spendengelder in Hilfsmaßnahmen investiert. "Die Spenden für die Hochwasser-Katastrophe setzen unsere Bündnisorganisationen verantwortungsvoll für die in den betroffenen Regionen am dringendsten benötigten Bedarfe ein. Dazu zählt auch finanzielle Unterstützung für Haushalte", sagt Manuela Roßbach, geschäftsführende Vorständin von Aktion Deutschland Hilft.

Räumung und Wiederaufbau von Gebäuden

So verwenden die Organisationen Spendengelder, um Betroffenen mit Hilfsgütern bei Aufräum- und Entkernungsarbeiten sowie beim Wiederaufbau zu helfen.

Habitat for Humanity etwa unterstützt beim Aufbau und Betrieb eines Werkzeugverleihs für Bürger in Dernau. Bei schweren Gebäudeschäden ermöglichen die Hilfskräfte betroffenen Familien auch eine fachliche Einschätzung durch Bauingenieure.

Andere Bündnisorganisationen wie die Malteser oder der Arbeiter-Samariter-Bund verteilen Hilfsgüter wie Notstromaggregate, Bautrockner oder Hochdruckreiniger, um beschädigte Häuser wieder bewohnbar zu machen.

Psychosoziale Betreuung mit mobilen Teams und am Telefon

Mit Fachkräften der psychosozialen Notfallversorgung sind Hilfsorganisationen von Aktion Deutschland Hilft in den Katastrophenregionen auch weiterhin im Einsatz, um eine Anlaufstelle für Sorgen und Nöte betroffener und traumatisierter Menschen zu bieten.

AWO International ist mit mobilen Teams zur psychosozialen Beratung in Hagen oder Bad Neuenahr-Ahrweiler aktiv. Über eine kostenlose Telefon-Hotline können Betroffene zudem jederzeit von geschultem Personal psychosoziale Betreuung erhalten. Zur Entlastung von Familien organisiert AWO International Betreuungsangebote und Ferienfreizeiten für Kinder.

Finanzielle Unterstützung auch für betroffene Menschen

Einige der Bündnisorganisationen von Aktion Deutschland Hilft bieten darüber hinaus Soforthilfen für betroffene Familien sowie soziale Einrichtungen oder Vereine in einzelnen Gemeinden an. So unterstützt ADRA private Freiwilligeninitiativen und bei Help – Hilfe zur Selbsthilfe können soziale Einrichtungen, Kindergärten und Schulen Fördermittel beantragen. AWO International finanziert Soforthilfeauszahlungen für Betroffene.

"Bündnisorganisationen, die finanzielle Hilfen auszahlen, prüfen die Anträge der Personen vorab auf Bedürftigkeit und nehmen die Daten in einer Datenbank auf. So lassen sich Doppelzahlungen vermeiden", sagt Roßbach.


Bildergalerie: Die Hilfe kommt an


Die Nothilfe unseres Bündnisses geht weiter. Helfen Sie uns, zu helfen – jetzt mit Ihrer Spende!

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet um Spenden, um die Nothilfe für die vom Hochwasser betroffenen Menschen in Deutschland zu unterstützen:

Spenden-Stichwort: Hochwasser Deutschland
Spendenkonto: IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
oder online spenden