Überschwemmungen in PakistanFlut in Pakistan: Bündnis bittet um Spenden

29-08-2022

von Aktion Deutschland Hilft

In Pakistan haben seit zwei Monaten anhaltende Regenfälle nun ein Ausmaß erreicht, durch das Häuser eingestürzt und die Infrastruktur zusammengebrochen sind. Viele Dörfer wurden durch die Überschwemmungen von der Außenwelt abgeschnitten. Die Folgen dieser Naturkatastrophe betreffen laut Schätzungen der UN aktuell mehr als 33 Millionen Menschen.

Hilfsorganisationen im Bündnis Aktion Deutschland Hilft bewerten die Lage vor Ort und leisten erste Nothilfe für die betroffene Bevölkerung.

Betroffene suchen Schutz an Autobahnen und Bahngleisen

Für die Menschen könnte sich die Lage nach den verheerenden Fluten nun weiter verschärfen. "Es ist eine sehr ernste Situation für Frauen, Kinder und Männer in Pakistan. Viele suchen notdürftig Schutz im Freien oder müssen aus eingestürzten Häusern evakuiert werden", sagt Manuela Roßbach, Vorständin von Aktion Deutschland Hilft, dem Bündnis deutscher Hilfsorganisationen.

Bündnisorganisationen verteilen Zelte und Lebensmittel

In der besonders schwer getroffenen Region Sindh im Süden des Landes leisten Hilfsorganisationen aus dem Bündnis Aktion Deutschland Hilft Nothilfe, um den Menschen zur Seite zu stehen. Help – Hilfe zur Selbsthilfe verteilt über seine langjährige Partnerorganisation CAMP Lebensmittel an Familien.

"Die Menschen suchen Zuflucht, wo sie nur können und benötigen dringend Nahrungsmittel, Unterkünfte und medizinische Hilfe. Help verteilt Nahrungsmittel an betroffene Familien und zudem auch Moskitonetze – denn die stehenden Gewässer sind willkommene Brutstätten für Malariamücken", sagt Berthold Engelmann, Nothilfekoordinator von Help – Hilfe zur Selbsthilfe.

CARE ist auch in abgelegenen und schwer zugänglichen Gebieten im Einsatz, um Zelte und Planen an Menschen zu verteilen, die ihre zerstörten Häuser verlassen mussten. Das Medikamentenhilfswerk action medeor hat 10.000 Euro zur Verfügung gestellt, um den allerersten Bedarf an Hilfsgütern decken zu können.


Hinweis für Redaktionen:

Gerne vermittelt Aktion Deutschland Hilft Interviewpartner zur Situation in Pakistan. Bitte kontaktieren Sie die Pressestelle unter 0228/242 92 222 oder presse(at)aktion-deutschland-hilft.de

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die Betroffenen der Fluten

Spenden-Stichwort: Flut Pakistan und Südasien
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden