InfografikInfografik: Entstehung eines Tsunamis

22-03-2013
Infografik: Entstehung eines Tsunamis
 
Die meisten Tsunamis werden durch Erdbeben auf See ausgelöst. In der Regel verursachen nur Seebeben mit Tiefen von weniger als 50 km unter dem Meeresspiegel und einer Stärke von mindestens 7 einen Tsunami. An der Stelle des Bebens hebt oder senkt der Meeresboden sich plötzlich. Dadurch wird die darüberliegende Wassersäule in Schwingungen versetzt und beginnt, sich in alle Richtungen auszubreiten. Es entstehen mehrere Tsunamiwellen, die zunächst eher langsam schwingen. Der zeitliche Abstand zwischen zwei Wellenkämmen kann bis zu zwei Stunden betragen und hängt von der Tiefe des Wassers ab. Die Wassertiefe spielt auch eine Rolle für die Wellenhöhe und die Geschwindigkeit der Welle. Dabei gilt: Je näher ein Tsunami einer Küste kommt, desto gefährlicher wird er. Das liegt daran, dass der Abstand zwischen den Wellenkämmen umso kleiner und die Höhe der Welle umso größer wird, je flacher das Wasser wird. Beim Auftreffen auf die Küste überspült die Welle das Ufer, in manchen Fällen dringen die Wassermassen dabei bis zu mehrere Kilometer weit ins Land ein und begraben ganze Landstriche unter sich.
Embed Code: Betten Sie diese Infografik auf Ihrer Webseite ein

Wie entsteht eigentlich ein Tsunami? 

  • Ein Tsunami wird in den meisten Fällen von einem Seebeben ausgelöst. An der Stelle des Bebens hebt oder senkt der Meeresboden sich plötzlich.
  • Die über dem Erdbebenherd liegende Wassersäule wird in Schwingungen versetzt und beginnt sich in alle Richtungen auszubreiten. 
  • Der Abstand zwischen den Wellenkämmen wird umso größer, je flacher das Wasser wird.
  • Beim Auftreffen auf die Küste überspült die Welle das Ufer, in manchen Fällen dringen die Wassermassen dabei bis zu mehrere Kilometer weit ins Land ein und begraben ganze Landstriche unter sich.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet um Spenden für die Katastrophenvorsorge:

Spenden-Stichwort: Katastrophenvorsorge
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Sicher online spenden!

© Aktion Deutschland Hilft - Infografiken