Flüchtlinge Syrien: Ein Mann sitzt mitten in einer von Krieg und Zerstörung betroffenen Straße.
© CARE / Baskerville

Hilfe für FlüchtlingeWorld Vision verstärkt humanitären Einsatz in Nord-Syrien

12-02-2016

Von World Vision

Die internationale Kinderhilfsorganisation World Vision unterstützt mit einem humanitären Einsatz geflüchtete Menschen in den umkämpften Gebieten um die Städte Aleppo  und Asas sowie im Grenzgebiet zur Türkei. Dort suchen nach den heftigen Kämpfen zehntausende Menschen Schutz, unter ihnen auch viele Kinder.

Die Gemeinden sind mit der Versorgung der Flüchtlinge völlig überfordert. „Jedes Haus im Umkreis von Asas beherbergt inzwischen mehrere Familien und auch Moscheen und Schulen sind als Sammelunterkünfte belegt, so dass viele Neuankömmlinge jetzt auf Straßen und unter Bäumen kampieren“, berichtet Angela Huddleston, die die Nothilfe in Nord-Syrien leitet. Die Helfer sähen viele Kinder mit Atemwegs- und Durchfallerkrankungen. „Es werden ganz dringend mehr Notunterkünfte, aber auch Lebensmittel und Wasser, Hygieneartikel und warme Sachen gebraucht.“

In der Provinz Aleppo versorgt ein BMZ-gefördertes Hilfsprojekt aktuell 960 neu vertriebene Familien mit Hygiene-Paketen. In die Stadt Aleppo, das weiter stark unter Beschuss steht, konnte die Hilfsorganisation gerade noch eine Lieferung mit Decken und weiteren Hilfsgütern bringen, aber auch für die lokalen Partner ist die Arbeit sehr gefährlich und der Versorgungsweg in den Norden aktuell abgeschnitten.
  
Umfassende Waffenruhe dringend notwendig, um belagerte Menschen und Flüchtlinge zu versorgen

Auch im syrisch-türkischen Grenzgebiet werden Helfer Zeuge dramatischer Notlagen. „Drei Frauen haben in überfüllten Zelten ihre Kinder zur Welt gebracht und andere Mütter schlafen mit Neugeborenen auf nacktem Boden“, so Huddleston. „Wir besorgen und verteilen momentan Heizöfen für rund 1.000 Familien, sowie Hygieneartikel und Babyausstattung, um die Situation zu verbessern.“ 

Gemeinsam mit Unicef unterstützt World Vision außerdem die Wasserversorgung und hat in Kooperation mit einem Krankenhaus Medikamente geliefert. Sollte die Türkei die Grenze für mehr syrische Flüchtlinge öffnen, kann World Vision ebenfalls Hilfe leisten. World Vision Deutschland unterstützt in Sanliurfa nahe der Grenze zu Syrien bereits Integrationshilfen für Kinder, Jugendliche und Familien.

Der Vorstandsvorsitzende von World Vision Deutschland begrüßt die gestern vereinbarte Intensivierung der humanitären Hilfe für Syrien und alle Schritte zur Beendigung der Kampfhandlungen.  „Diesen Absichtserklärungen müssen nun rasche und erfolgreiche Taten folgen“, fordert Christoph Waffenschmidt.  „Wir haben in den letzten Wochen in Nord-Syrien erlebt, wie neue militärische Offensiven die Lage der Zivilbevölkerung verschlimmern, dass Zufluchtsorte nicht verschont und daher auch von Helfern kaum erreicht werden können.“ World Vision ruft gemeinsam mit dem Bündnis Aktion Deutschland Hilft zu Spenden für geflüchtete Menschen auf.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für Menschen auf der Flucht 

Spenden-Stichwort: Hilfe für Flüchtlinge
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!