Der Paritätische Gesamtverband in der Flüchtlingshilfe

Hilfe für FlüchtlingeDer Paritätische Gesamtverband engagiert sich für Flüchtlinge

17-12-2015

Laut UNHCR sind weltweit knapp 60 Millionen Menschen vor Kriegen, Konflikten und Verfolgung auf der Flucht - die höchste Zahl von Flüchtlingen, die UNHCR jemals dokumentiert hat. Zu den Staaten, die die meisten Flüchtlinge weltweit aufnehmen, zählen aktuell die Türkei, Pakistan und Libanon.

Eine Vielzahl der Mitgliedsorganisationen, die der Paritätische Gesamtverband bei Aktion Deutschland Hilft vertritt, unterstützen Flüchtlinge vor allem in den Herkunfts- und Transitländern. Sie verteilen zum Beispiel in Syrien, dem Irak und im Libanon Lebensmittel, Wasser, Kleidung und Hygieneartikel, betreuen Kinder und Familien psychosozial und unterstützen sie in der Verarbeitung traumatischer Erlebnisse. Ferner sind sie auch im Bereich der Basisgesundheitsversorgung tätig. Neben Aktivitäten in den oben genannten Ländern sind unsere Mitgliedsorganisationen unter anderem auch auf dem Balkan, in der Demokratischen Republik Kongo, in Griechenland, Mali, Myanmar, Somalia und im Süd-Sudan in der Flüchtlingshilfe tätig.

Beratung und Unterstützung in Deutschland

Ferner sind beim Paritätischen Gesamtverband mehrere hundert Initiativen, Vereine und Verbände organisiert, die mit Geflüchteten in Deutschland arbeiten: Sie beraten und unterstützen Flüchtlinge in rechtlichen und sozialen Fragen rund um Arbeit, Wohnen, Familienzusammenführung, Aufenthalt, Partnerschaft und Familie, begleiten sie bei behördlichen Angelegenheiten und vermitteln Rechtshilfen. Auch gibt es ein breites Bildungs- und Freizeitangebot wie Sprachkurse oder Kurse zur beruflichen Förderung.

Mehrere Mitgliedsorganisationen engagieren sich zudem in der Beratung und Betreuung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlingskinder sowie in der Antirassismusarbeit. Einen weiteren Schwerpunkt stellt die Arbeit der psychosozialen Zentren zur Behandlung von Flüchtlingen und Folteropfern dar.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für Menschen auf der Flucht 

Spenden-Stichwort: Hilfe für Flüchtlinge
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!