550-winterhilfe-johanniter

Flüchtlinge SyrienWinterhilfe für syrische Flüchtlinge

19-12-2012

Gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt und lokalen Partnerorganisationen unterstützen die Johanniter rund tausend syrische Familien, die vor dem Bürgerkrieg in die Nachbarländer Jordanien und Libanon geflohen sind. Sie werden mit dem Notwendigsten für die bevorstehenden Wintermonate versorgt. Die Familien erhalten Winterjacken, Decken, Matratzen, Baby-Kits mit Babynahrung, Windeln und anderen Hygieneartikeln sowie Kanister für Kerosin. Mit einer sogenannten „E-Fuel-Card“, einer mit 100 Jordanischen Dinar aufgeladenen Prepaid-Karte, bekommen die Flüchtlinge an ausgesuchten Tankstellen für bis zu zwei Monate Kerosin zum Heizen ihrer Notquartiere.

„Noch immer fliehen täglich 500 bis 600 Syrer allein nach Jordanien, um Schutz vor den anhaltenden Kämpfen zu suchen“, berichtet Stephan Beschle, Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. und derzeit in Jordanien, um die Hilfsgüterverteilungen zu begleiten. Diese haben Mitte November begonnen und werden bis zum Jahresende abgeschlossen sein. Im Januar 2013 richten die Johanniter ein eigenes Koordinierungsbüro in Amman ein, um weitere Hilfsprojekte für die Flüchtlinge durchzuführen. 

Insgesamt sind bereits mehr als eine halbe Million Menschen in die Nachbarländer Syriens geflohen. Allein im Libanon und in Jordanien haben schon mehr als 310.000 Syrer Zuflucht gefunden. „Viele Flüchtlinge sind in Jordanien bei Gastfamilien oder in leeren Wohnungen untergekommen. Geld für Miete und Heizkosten haben die meisten nicht. Besonders jetzt bei Temperaturen unter null Grad sind die Menschen froh über jede Form der Hilfe“, so Beschle weiter.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die Flüchtlinge Syrien / Nahost:

Spenden-Stichwort: Flüchtlinge Syrien / Nahost
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
Sicher online spenden!