Hilfe für FlüchtlingeInterview: "Der Krieg muss endlich aufhören"

27-02-2020

von Help – Hilfe zur Selbsthilfe/Aktion Deutschland Hilft

Am 15. März geht der Syrien-Konflikt ins zehnte Jahr. Mirna Abboud war 20, als der Krieg in ihrer Heimat begann. Heute verteilt sie Hilfsgüter an syrische Familien in Not: als Mitarbeiterin unserer Bündnisorganisation Help – Hilfe zur Selbsthilfe.

Krieg in Syrien: Eine junge Helferin berichtet

"Viele Menschen wurden mehrfach vertrieben oder haben geliebte Verwandte verloren", sagt Mirna Abboud. Ihr selbst blieb dieses Schicksal erspart. Wie es den Menschen ergeht, weiß sie trotzdem aus den vielen Gesprächen, die sie als Helferin führt. 

"Sie mussten lange Wege zurücklegen, um dem gewaltvollen Konflikt zu entkommen. Doch auch am Zufluchtsort wird es oft nicht besser", sagt die 29-Jährige.

Auf der Flucht kein Schutz – fast nirgends

Mit jeder neuen Vertreibung schrumpft bei den Menschen die Hoffnung auf Sicherheit. Das Elend ist überall, es gibt kaum Schutz und viele Flüchtlingscamps sind überfüllt. "Wenn eine Bedrohung endet, folgt die nächste. Und mit ihr neue Ängste, neue Unsicherheiten."

Nicht nur der andauernde Krieg, auch die unsicheren politischen Verhältnisse erschweren die humanitäre Hilfe und den Wiederaufbau des Landes. "Die wirtschaftliche Krise verschärft sich dramatisch. Die Infrastruktur im Bereich Wasser oder Bildung ist größtenteils zerstört," sagt Abboud. 

Die Armut nimmt zu – auch das zwingt viele Menschen zur Flucht. Wieder und wieder. "Der Krieg muss endlich aufhören – wir haben bereits die Zukunft einer ganzen Generation verloren", fordert die 29-jährige Help-Projektmanagerin.

Unser Bündnis hilft weiter – dank Ihnen!

Unsere Bündnisorganisation Help und weitere Hilfsorganisationen unterstützen die Menschen in Syrien und auf der Flucht. Gemeinsam mit lokalen Helfern hilft unser Bündnis seit Beginn der Krise mit Lebensmitteln, Trinkwasser, Notunterkünften und Medikamenten. Möglich ist das nur mit Ihrer Spende. Danke, dass Sie helfen!

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die Flüchtlinge Syrien / Nahost:

Spenden-Stichwort: Flüchtlinge Syrien / Nahost
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
Sicher online spenden!