550-help-syrien

Flüchtlinge SyrienHelp startet Hilfe für Opfer des Bürgerkriegs in Syrien

07-08-2012

Die humanitäre Hilfsorganisation Help – Hilfe zur Selbsthilfe hat heute ein Projekt für Inlandsflüchtlinge des Bürgerkrieges in Syrien gestartet. Mit finanzieller Unterstützung der Vereinten Nationen wird Help die Trinkwasserversorgung und hygienischen Bedingungen für rund 20.000 Menschen verbessern, die in den Städten und Dörfern um Damaskus Schutz vor den andauernden Kampfhandlungen gefunden haben.

Die humanitäre Lage der Zivilbevölkerung in Syrien verschlechtert sich durch den Bürgerkrieg von Tag zu Tag. Hunderttausende, darunter viele Frauen und Kinder, sind innerhalb des Landes auf der Flucht. Sie halten sich vor allem im Umkreis der heftig umkämpften Großstädte Damaskus und Aleppo unter hygienisch mangelhaften Bedingungen in noch nicht fertig gestellten Rohbauten, Zelten oder im Freien auf; ohne Wasser- oder Stromversorgung, ohne Mindestausrüstung zum Schlafen oder zum Kochen sowie ohne Nahrungsmittel. Es besteht die Gefahr, dass sich ansteckende Krankheiten in den Behausungen ausbreiten.

Help wird nun für rund 20.000 Menschen, die vor den Kämpfen in den Gemeinden Al Dumayr und Adra al Oumaliya, nordöstlich von Damaskus, Unterschlupf gefunden haben, den Zugang zu sauberem Trinkwasser sichern. Dies geschieht durch den Bau von provisorischen Wasseranlagen und Wassertransporte per Lkw. Zusätzlich wird Help in diesen Orten die Abwassersysteme notdürftig instand setzen, damit sich die hygienische Situation der Vertriebenen verbessert und ansteckenden Krankheiten vorgebeugt wird. Help koordiniert seine Hilfe dabei mit den Vereinten Nationen, dem Syrischen Roten Halbmond, dem Internationalen Roten Kreuz und anderen Hilfsorganisationen.

Help ist bereits seit 2008 in Syrien als Hilfsorganisation registriert und führt seitdem mit Mitteln des deutschen Auswärtigen Amtes Maßnahmen zur sozialen Unterstützung sowie Schul- und Bildungsprojekte für irakische Flüchtlinge durch. Diese Projekte werden mit Einschränkungen fortgesetzt.

Help ist gemeinsam mit seinen Bündnispartnern von Aktion Deutschland Hilft, das den gemeinsamen Einsatzfall ausgerufen hat, im Hilfseinsatz. Für die Projekte in Syrien ist Help dringend auf Spenden angewiesen. Um Spenden wird auf das gemeinsame Spendenkonto von Aktion Deutschland Hilft gebeten.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die Flüchtlinge Syrien / Nahost:

Spenden-Stichwort: Flüchtlinge Syrien / Nahost
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
Sicher online spenden!