teaser-Infografik-Syrien-Januar-2014

Flüchtlinge SyrienAlarmierende Zahlen: Situation in Syrien verschärft sich täglich

21-01-2014
Infografik Syrien Januar 2014

Aktion Deutschland Hilft hofft auf positive Ergebnisse der Syrien-Konferenz

Seit Beginn der kriegerischen Auseinandersetzungen sind fast drei Jahre vergangen. Die Bilanz ist alarmierend: Innerhalb Syriens sind 9,3 Millionen Menschen – fast die Hälfte der syrischen Bevölkerung – auf humanitäre Hilfe angewiesen. 6,5 Millionen Menschen wurden durch den Konflikt zu Binnenvertriebenen und 2,3 Millionen sind ins Ausland geflohen.

„Morgen wird die zweite Syrien-Konferenz in Montreux stattfinden. Es bleibt zu hoffen, dass die beteiligten Akteure es schaffen, den Weg für eine friedliche Lösung des Konfliktes zu ebnen. Je länger die Kampfhandlungen noch andauern, umso prekärer sind die Langzeitfolgen des Krieges in Syrien. Der Flüchtlingsstrom, die Auswirkungen auf Infrastruktur und Wirtschaft und die desolate Gesundheitssituation gefährdet die Zukunft einer ganzen Region – das muss endlich ein Ende haben“, so Manuela Roßbach, Geschäftsführerin von Aktion Deutschland Hilft.

Mindestens 100.000 Menschen sind durch die Kämpfe bisher ums Leben gekommen. Hunderttausende wurden verletzt. Laut einer jüngst veröffentlichten Studie von Bündnispartner Handicap International ist die Ursache von Verletzungen in einem Großteil der Fälle auf explosive Waffen zurückzuführen. Die Folgen sind Frakturen, Amputationen und irreparable Schäden.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die Flüchtlinge Syrien / Nahost:

Spenden-Stichwort: Flüchtlinge Syrien / Nahost
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
Sicher online spenden!