Über den Paritätischen im Bündnis aktivHandicap International

Es begann im Grenzgebiet zwischen Kambodscha und Thailand. Anfang der 80er Jahre wurden Hunderte Männer, Frauen und Kinder durch Kugeln, Granatsplitter oder Minen verletzt oder verstümmelt. Der französische Arzt Jean-Baptiste Richardier war vor Ort, versorgte viele von ihnen und passte ihnen Prothesen an. Daraus entstand eine Organisation, die heute weltweit tätig ist. 1998 erfolgte die Gründung des deutschen Vereins. Inzwischen ist Handicap International in humanitären Notsituationen und langfristig in mehr als 300 Projekten in rund 60 Ländern dieser Welt aktiv. HI setzt sich da ein, wo "aufrecht leben" keine Selbstverständlichkeit ist und kämpft um Inklusion.

Schwerpunkt Nothilfe im Katastrophenfall

Bereits seit der Gründung im Jahr 1982 engagiert sich HI in der Humanitären Hilfe und achtet darauf, dass besonders schutzbedürftige Menschen, wie Menschen mit Behinderung, nicht vergessen werden: während der Nothilfe-Maßnahmen und auch danach. Denn die Grundlagen für eine nachhaltige Entwicklung, die Menschen mit Behinderung miteinbezieht, werden gleich in den ersten Wochen nach einer Katastrophe geschaffen.

Unsere Expert/-innen der Nothilfe engagieren sich vor Ort, um die Betroffenen in Krisengebieten zu unterstützen. Dazu gehören Aufgaben aus dem medizinischen Bereich (Pflege und Rehabilitation),  genauso wie aus dem psychologischen Bereich für die Überwindung von Traumata (psychosoziale Gruppentherapien).

Auch Logistik & Wiederaufbau zählen

Außerdem erfüllen wir organisationsübergreifend logistische Aufgaben. Wir kümmern uns um den Transport, die Lagerung und Verteilung humanitärer Hilfsgüter. Wir richten beispielsweise logistische Plattformen ein und sorgen so dafür, dass die Hilfsgüter der unterschiedlichen Hilfsorganisationen auch dort ankommen, wo sie ankommen sollen.

Je nach Situation unterstützen wir auch die Verwaltung von Flüchtlings- und Vertriebenenlagern sowie Maßnahmen für die freiwillige Rückführung der Menschen in ihre ehemaligen Wohngebiete. Sollten durch die Krise Unterkünfte oder Infrastrukturen zerstört worden sein, beteiligen wir uns an deren Wiederaufbau. Dabei achten wir stets darauf, dass sie barrierefrei zugänglich sind.

Handicap International heute

Handicap International ist eine unabhängige gemeinnützige Organisation. Sie unterstützt weltweit Menschen mit Behinderung und andere besonders schutzbedürftige Menschen, um deren Lebensbedingungen zu verbessern. HI hilft bei Armut und sozialer Ausgrenzung, bei Konflikten und Katastrophen. Die Grundpfeiler ihrer Arbeit sind Menschlichkeit und Inklusion. Auf völkerrechtlicher Ebene kämpft die Organisation gegen die Missachtung der Menschenrechte, den Gebrauch von Landminen und Streubomben sowie Bombenangriffe auf die Zivilbevölkerung. Handicap International Deutschland ist Mitglied des globalen Netzwerkes Humanity & Inclusion (ehem. Handicap International), die die Umsetzung der Programmarbeit verantwortet. HI ist eines der sechs Gründungsmitglieder der Internationalen Kampagne zum Verbot von Landminen (ICBL), die 1997 den Friedensnobelpreis erhalten hat. Insgesamt führt HI rund 380 Projekte – meist in Kooperation mit lokalen Partnerorganisationen – in rund 60 Ländern durch.

Neuer Name der Dachorganisation und neues Logo

Am 24. Januar 2018 bekam Handicap International (HI) ein neues Gesicht. Zum ersten Mal nach 35 Jahren agiert die Organisation nun mit einem Logo, das ein Symbol erhält. Die Hilfsorganisation erhebt symbolisch die Hand zum Gruß – eine herzliche, unterstützende und menschliche Geste, welche die grundlegenden Werte von HI in einem Piktogramm vereint. Außerdem wurde der  Name der Dachorganisation von Handicap International (HI) auf Humanity & Inclusion (HI) geändert. In Deutschland agiert der Verein weiterhin unter Handicap International e.V.

Zuschussgeber und Stiftungen

Zahlreiche Institutionen unterstützen unseren Einsatz, darunter sind unter anderen das Auswärtige Amt, das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, die GIZ-Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, das ifa-Institut für Auslandsbeziehungen sowie Dutzende privater Stiftungen.

Transparenz

Handicap International e.V. ist beim Finanzamt München unter der Steuernummer 143/216/60259 als gemeinnützig und mildtätig anerkannt. Spenden können steuerlich geltend gemacht werden. Darüber hinaus ist HI Mitglied der Initiative Transparente Zivilgesellschaft und bei VENRO sowie im Paritätischen Wohlfahrtsverband.

Handicap International e.V.
Leopoldstr. 236
80807 München
Tel.: 089/547606-0
Fax: 089/547606-20
E-Mail: info[at]deutschland.hi.org
Internet: www.handicap-international.de