InfografikInfografik: Haiti - Chronik der Katastrophen

06-11-2017
Haiti: Chronik der Katastrophen  
Embed Code: Betten Sie diese Infografik auf Ihrer Webseite ein

Gebeuteltes Land

Im ärmsten Staat der westlichen Hemisphäre muss die Hälfte der zehn Millionen Einwohner mit weniger als einem Dollar pro Tag auskommen. Der Human Development Index der Vereinten Nationen führt das Land auf Platz 168 von 187.

Nur zwei Prozent Haitis sind bewaldet - zur Holzkohlegewinnungwerden sogar Obstplantagen und Naturschutzgebiete gerodet. Hinzu kommt, dass knapp ein Drittel des Geländesextrem steil ist - wenn es regnet, wird das Wasser kaum vomBoden aufgenommen, und es kommt zu Erdrutschen, vor allem während der Regenzeiten.

Eine Geschichte der Gewalt und der politischen Instabilität

Jeder dritte Haitianer lebt in Städten, die meisten wohnen im Großraum der Hauptstadt Port-au-Prince. Dort sorgt der Plastikmüll, der nicht verrottet, für verstopfte Abwasserkanäle, Überschwemmungen und sehr bedenkliche hygienische Verhältnisse.

Zu den schwierigen Lebensbedingungen kommt eine Geschichte der Gewalt und der politischen Instabilität: Nachdem Christoph Kolumbus Haiti 1492 entdeckt hatte, bekämpften und unterjochten die Spanier die Einwohner mit enormer Grausamkeit. Wenige Jahre später verschleppten und versklavten sie Afrikaner. Die Republik, hervorgegangen aus einem erfolgreichen Aufstand, hat seit ihrer Unabhängigkeit 1804 bereits 32 Militärputsche erlebt. Seit 2017 ist Jovenel Moïse Präsident.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet um Spenden für die Katastrophenvorsorge:

Spenden-Stichwort: Katastrophenvorsorge
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Sicher online spenden!

© Aktion Deutschland Hilft - Infografiken