550-freunde-der-erziehungskunst-reagieren-auf-hilfsappell

Flüchtlinge SyrienFreunde der Erziehungskunst reagieren auf Hilfsappell der türkischen Stadt Batman

16-01-2015

Freunde der Erziehungskunst brechen zu notfallpädagogischem Einsatz auf

Mehr als 3500 jesidische und kurdische Flüchtlinge haben bislang in der südostanatolischen Stadt Batman, nahe den Grenzen zu Kurdistan und Syrien, Zuflucht gesucht. Am 18. Januar startet ein notfallpädagogisches Expertenteam für einen Kurzeinsatz in die Region, um dem Hilfegesuch der Stadt Batman nachzukommen. Zuvor wandte sich der Bürgermeister der Stadt an deutsche Hilfsorganisationen mit der Bitte um Unterstützung bei der Versorgung der zum Teil schwer traumatisierten Flüchtlinge.

Batman: ein sicherer Ort für Flüchtlinge aus dem Irak und Syrien


Seit Beginn des Bürgerkriegs in Syrien im März 2011 sind nach Schätzungen der UN über eine Million Syrer ins Nachbarland Türkei geflüchtet. Durch die Vertreibungen und Angriffe der Terrormiliz IS auf Dörfer und Städte im Irak und Syrien kam ein weiterer Flüchtlingsstrom dazu. Auch die Stadt Batman in Südostanatolien hat Flüchtlinge aus beiden Ländern aufgenommen. Viele der jesidischen Flüchtlinge kommen aus dem umkämpften Sinjar-Gebirge im Nordirak, über 600 kurdische Flüchtlinge aus Kobane, der Symbolstadt des Widerstandes.

Viele der Ankömmlinge sind durch Krieg, Verfolgung und Flucht schwer traumatisiert. Um ihnen die dringend benötigte psychosoziale Hilfe zukommen zu lassen, hat die Stadt über Vermittlung von Aktion Deutschland Hilft, dem Bündnis deutscher Hilfsorganisationen, die Expertise der Freunde der Erziehungskunst angefragt.

Neunköpfiges Team hilft Kindern bei der Verarbeitung ihrer traumatischen Erlebnisse

Am 18. Januar bricht ein notfallpädagogisches Team der Freunde der Erziehungskunst nach Batman auf, um im Flüchtlingslager mit traumatisierten Flüchtlingskindern zu arbeiten. Dem neunköpfigen Team gehören PädagogInnen, TherapeutInnen sowie eine Ärztin und eine Psychotherapeutin an. Ein Schwerpunkt des Einsatzes liegt auf notfallpädagogischen Fortbildungen für lokale PsychologInnen und LehrerInnen, die in den Lagern tätig sind. So hat sich bereits eine Gruppe von PsychologInnen und LehrerInnen zusammen gefunden, die das Team aus Deutschland erwarten und die nach den Schulungen durch die Freunde der Erziehungskunst ehrenamtlich im Flüchtlingslager arbeiten werden.

Die Arbeit mit Flüchtlingskindern steht im Fokus des Einsatzes. Mit Methoden auf Grundlage der Waldorfpädagogik sollen traumabedingte Belastungsreaktionen gemildert und Erstarrungen gelöst werden. Bewegungsübungen helfen, das innere und äußere Gleichgewicht wiederzufinden und das Vertrauen in sich und andere wieder zu stärken. Malen und Zeichnen bietet eine nonverbale Möglichkeit, das Erlebte auszudrücken und zu verarbeiten.

Neben der direkten psychosozialen Unterstützung der Kinder werden Elternberatungen angeboten. Viele Eltern sind mit den traumabedingten Verhaltensänderungen ihrer Kinder - wie Schlaflosigkeit, Bettnässen, Rückzug oder Aggression - überfordert. Ein tieferes Verständnis für den Verlauf eines Traumas und seine Symptome und das Wissen über konstruktive Umgangsmöglichkeiten kann hier unterstützend wirken.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die Flüchtlinge Syrien / Nahost:

Spenden-Stichwort: Flüchtlinge Syrien / Nahost
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
Sicher online spenden!