InfografikInteraktive Grafik: Das Klima der Erde im Wandel

Auf der Erde wird es wärmer. Die Infografik zeigt den Wandel der Durchschnittstemperatur der Erdoberfläche zwischen 1880 und 2016.

Bewegen Sie den Slider ganz einfach per Mausklick von links nach rechts und sehen Sie selbst, wie viel wärmer es seit 1880 auf der Erde geworden ist.

Unter der globalen Durchschnittstemperatur versteht man die über die gesamte Erdoberfläche (Land und Wasser) gemittelte Temperatur in einem bestimmten Zeitraum.

In den dunkelblauen Regionen ist es durchschnittlich kälter, in den dunkelroten durchschnittlich wärmer geworden. Sechzehn der siebzehn wärmsten Jahre in den vergangenen 136 Jahren liegen der NASA zufolge im 21. Jahrhundert (mit Ausnahme von 1998). Das Jahr 2016 war das bisher wärmste seit Beginn der Messungen.

Wissenschaftler rechnen mit sechs Grad mehr bis 2100

Um wie viel Grad Celsius die Erde sich in Zukunft aufheizt, versuchen Wissenschaftler mit Computermodellen zu errechnen. Laut dieser Modelle könnte die Durchschnittstemperatur bis zum Jahr 2100 um weitere ein bis sechs Grad steigen.

Die schnelle Erwärmung hat katastrophale Folgen für Umwelt, Tiere und Menschen. Schon jetzt schmelzen die Eismassen an den Polkappen, der Meeresspiegel steigt, Unwetter und Dürren nehmen zu.

Mehr Fragen und Antworten zum Klimawandel finden Sie in unserem FAQ:

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

© Aktion Deutschland Hilft - Infografiken