Rohingya Myanmar/BangladeschVideo: Rohingya in Myanmar und Bangladesch - eine humanitäre Katastrophe

19-10-2017

von Aktion Deutschland Hilft

In Myanmar und Bangladesch findet eine humanitäre Katastrophe statt. Mehr als eine halbe Million Menschen sind auf der Flucht. Die Situation ist dramatisch. Erfahren Sie mehr in unserem Video - und helfen Sie uns zu helfen. Jetzt mit Ihrer Online-Spende.

Die meisten der 500.000 notleidenden Menschen sind Kinder und Frauen. In Bangladesch suchen sie Schutz vor der Gewalt in ihrer Heimat Myanmar (ehemals Birma).

Die vertriebenen Menschen haben alles verloren. Sie erreichen die Flüchtlingscamps hungrig, durstig und oft schwer traumatisiert.

Die Monsunzeit verschlimmert die Lage

Hinzu kommt: Im bitterarmen Bangladesch ist Monsunzeit. Auf dem schlammigen Boden entstehen an den Straßenrändern, auf Feldern und in den Wäldern notdürftige Unterkünfte. Viele werden vom Regen überschwemmt. Es entsteht ein Nährboden für Krankheiten wie Cholera.

Den Menschen fehlt es an allem. Sie brauchen dringend medizinische Hilfe, Notunterkünfte, Lebensmittel und sauberes Trinkwasser.

Aktion Deutschland Hilft – das Bündnis starker deutscher Hilfsorganisationen – ist vor Ort und leistet den Menschen Nothilfe. Gemeinsam, schnell und koordiniert.

Helfen Sie uns, Leben zu retten – jetzt mit Ihrer Spende!

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die Nothilfe in Myanmar und Bangladesch:

Spenden-Stichwort: Rohingya Myanmar Bangladesch
Spendenkonto: IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
oder online spenden