270nahostkonflikt-hilfsgueter-auf

NahostkonfliktAktion Deutschland Hilft: Hilfsgüter auf dem Weg Richtung Libanon

01-08-2006

Angesichts der sich zuspitzenden Versorgungslage im bombardierten Libanon haben Mitgliedsorganisationen von Aktion Deutschland Hilft am Dienstag Morgen zwei Lastkraftwagen mit insgesamt rund zwölf Tonnen Hilfsgütern im Wert von etwa 96.000 Euro auf den Weg gebracht. Inhalt der Ladung sind zwei Wasseraufbereitungsanlagen mit dazu gehörigen Chemikalien sowie 96.000 Wasserentkeimungstabletten für die Trinkwasser-Versorgung von Haushalten, 6.000 faltbare Wasserbehälter, 2.000 Hygienepakete und Medikamente für eine medizinische Grundversorgung von ca. 20.000 Menschen. action medeor und CARE International Deutschland unterstützen den Hilfstransport.

In Brindisi, dem Zielort der Lastkraftwagen, wird die Lieferung durch Hilfsgüter aus einem World Vision-Nothilfelager ergänzt. Geplant ist die Zuladung von zwei weiteren Wasseraufbereitungsanlagen, drei geländetauglichen Lastkraftwagen und einem mobilen Lagerhaus. Die Gesamtladung wird nach Larnaca/Zypern geflogen. Von dort ist ein Weitertransport mit dem Schiff nach Beirut geplant. Die Verteilung im Land wird mit den Vereinten Nationen koordiniert und durch den World Vision-Krisenmanager Dan Kelly sowie lokale Mitarbeiter organisiert. Das endgültige Ziel des Transports richtet sich nach dem aktuellen Bedarf und den Zugangsmöglichkeiten für die Helfer. „Wir erwarten mit großer Hoffnung die Lieferung aus Deutschland, um dem dringenden Bedarf an Wasser, Medikamenten und anderen Nothilfegütern zu entsprechen. Damit können wir den Menschen, die aus dem Süd-Libanon nach Beirut geflohen sind, erste Unterstützung geben“, so Kelly.

Im Libanon helfen gegenwärtig ADRA, Kinderhilfswerk Global Care, Malteser und World Vision mit dringend benötigten Hilfsgütern mehreren Tausend Vertriebenen. Von arche nova wird ein so genanntes Health Kit mit Basismedikamenten, die einen Monat lang die medizinische Versorgung von 30.000 Menschen gewährleisten, voraussichtlich am Donnerstag in Beirut eintreffen und von einem mobilen Gesundheitsteam an Bedürftige verteilt.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

© Aktion Deutschland Hilft: Hilfe für die Flüchtlinge im Libanon