550-2010.08.26-wasserausgabe

Flut PakistanPolitisch unabhängige Hilfe

27-08-2010

Trotz der Warnung vor Anschlägen auf Mitarbeiter westlicher Hilfsorganisationen werden die Bündnispartner von Aktion Deutschland Hilft auch mit internationalen Helfern ihre Arbeit im Katastrophengebiet in Pakistan fortsetzen.

„Politische Einflussnahme jeglicher Art liegt uns als Hilfsorganisationen fern, uns geht es nur um humanitäre Hilfe für die Betroffenen in Pakistan. Ziel ist dabei, das Leben der Menschen zu retten und ihr Leid zu mindern, unabhängig von politischer religiöser oder ethnischer Zugehörigkeit“, betont Manuela Roßbach, Geschäftsführerin von Aktion Deutschland Hilft. „Das Geld unserer Spender geht nicht an die pakistanische Regierung, sondern direkt in Hilfsmaßnahmen für die Betroffenen der Flutkatastrophe.“

Die Hilfsorganisationen in Pakistan beobachten verstärkt die Sicherheitslage und nehmen an täglichen Sicherheitsbesprechungen teil, in denen genaue Anweisungen an Helfer gegeben werden. Hintergrundinformationen für die Einschätzungen erhalten sie dabei auch durch den engen Kontakt zu lokalen Organisationen und Dorfgemeinschaften. Ohnehin verfügen die Hilfsorganisationen über hohe Sicherheitsstandards, auf deren Einhaltung genau geachtet wird. Sie stehen auch in dieser Angelegenheit in engem Austausch mit der Deutschen Botschaft in Pakistan.

An die Redaktionen: Stefan Bihl ist für uns in Pakistan, wir vermitteln gerne Interviews, ebenso zu deutschsprachigen Experten in Pakistan und in Deutschland!

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

© Das Bündnis der Hilfsorganisationen: Flut Pakistan - Jetzt spenden