550-frauen-und-maedchen

Flut PakistanMalteser weiten Hilfe in Swat und auf Kohistan aus

02-08-2010

Zusätzlich zur medizinischen Nothilfe für rund 10.000 Menschen im Swat-Tal werden die Malteser in den besonders schwer betroffenen Distrikten Swat und Kohistan an rund 2.000 Familien Grundnahrungsmittel - Mehl, Reis, Öl, Salz und Zucker – verteilen, um damit das Überleben für die nächsten drei Monate zu sichern.

Zusätzlich erhalten die Familien so genannte „Family Kits“ mit Kochutensilien und Plastikplanen zum Schutz gegen den andauernden Regen. Das Auswärtige Amt und das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung unterstützen die Fluthilfe der Malteser.

„Hygiene und sauberes Trinkwasser haben darüber hinaus hohe Priorität, um eine Verbreitung von Durchfallerkrankungen oder gar den Ausbruch einer Cholera-Epidemie zu verhindern“, erklärt Dr. Jürgen Clemens, Pakistan-Referent bei Malteser International. „Daher verteilen wir in Swat und Kohistan auch 2.000 Hygiene-Pakete mit Trinkwasserkanistern, Seife, Shampoo Waschmittel und Handtüchern sowie Zahnbürsten und Zahnpasta und Hygieneutensilien für Frauen. Vorsorglich beschaffen wir in Kooperation mit der Weltgesundheitsorganisationen auch mobile Cholera-Behandlungs-Sets.“

Mit drei Teams leisten die Malteser bereits medizinische Nothilfe im Swat-Tal. „Wir stehen im ständigen Austausch mit den lokalen Gesundheitsbehörden und behandeln die Patienten weiterhin in den drei von uns bereits seit August 2009 unterstützten Gesundheitszentren“, so Clemens. „Die Situation bleibt eine Herausforderung, denn das Ausmaß der Katastrophe ist noch gar nicht absehbar: Viele Orte können nur schwer erreicht werden, da alle Brücken über den Swat-Fluss weggespült wurden und viele Straßen überschwemmt oder unpassierbar sind. Darüber hinaus haben die Meteorologen weiteren Regen angesagt, wodurch die Zahl der Betroffenen weiter ansteigen wird.“

Die Malteser sind bereits seit 2005 in Pakistan tätig, seit Mai 2009 unterstützen sie Binnenflüchtlinge aus dem Swat-Distrikt vor allem mit der Basisgesundheitsversorgung für die in ihre Heimatdörfer zurückkehrenden Familien. Derzeit sind 25 nationale und ein internationaler Mitarbeiter vor Ort im Einsatz.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

© Das Bündnis der Hilfsorganisationen: Flut Pakistan - Jetzt spenden