Flüchtlinge SyrienSeite 2

18-12-2012

World Vision

World Vision Deutschland e.V. unterstützt seit Mai 2012 syrische Flüchtlinge in der grenznahen libanesischen Bekaa-Ebene. Die Hilfe umfasst einen verbesserten Zugang zu sauberem Wasser, Toiletten und Hygieneartikeln, psycho-soziale Betreuung für Kinder, die Versorgung mit Gegenständen des täglichen Bedarfs, Winterhilfe und die Verteilung von Nahrungsmittelgutscheinen. In Jordanien und Syrien werden Flüchtlinge und betroffene Gastgemeinden mit einem verbesserten Zugang zu sauberem Wasser, sanitären Anlagen und Hygienemaßnahmen unterstützt.

Arbeiter-Samariter-Bund

Aufgrund des wachsenden Zustroms von syrischen Flüchtlingen in der nord-irakischen Grenzregion entsandte der Arbeiter-Samariter-Bund Ende 2012 ein Schnelleinsatzteam FAST. Die ASB-Helfer unterstützten von November bis Dezember die lokalen Behörden bei der medizinischen Versorgung der Flüchtlinge im Camp Dormiz. Mehr als 3.000 Patienten, darunter viele Kleinkinder, Säuglinge sowie schwangere Frauen, wurden in diesem Zeitraum behandelt.

Über den Paritätischen Wohlfahrtsverband sind folgende Hilfsorganisationen tätig:

arche noVa

arche noVa ist im Norden Syriens - hauptsächlich in Aleppo - und im syrischen Grenzgebiet aktiv. Unter anderem werden 26.600 Lebensmittelpakete verteilt und täglich 3.600 Familien mit Brot versorgt. Als Antwort auf die prekäre Hygiene-Situation werden 1.000 Hygiene-Pakete verteilt und Müllbeseitigungsteams wirken der Seuchengefahr entgegen. Der Einsatz eines mobilen Gesundheitsteams stellt währenddessen die medizinische Basis-Versorgung sicher. Auch die Unterstützung eines Krankenhauses in Aleppo, für die nächsten 4 Monate. Außerdem tragen Reparaturmaßnahmen im Bereich Elektrizität zum Wiederaufbau der Infrastruktur bei. Zudem engagiert sich arche noVa beim Schulbetrieb: Hierfür werden Unterrichtsmaterial, die Elektrifizierung von Räumlichkeiten durch Generatoren und Brennstoffe, die Heizung von 40 Schulen und Lehrkräfte zur Verfügung gestellt.

Freunde der Erziehungskunst 

Flüchtlingshilfe im Libanon (Beirut): Die Freunde der Erziehungskunst leisten traumapädagogische Arbeit mit syrischen Flüchtlingskindern in Beirut, die von Elternberatung ergänzt wird. Parallel dazu wird ein Seminar über die theoretischen Grundlagen und Methoden der Notfallpädagogik für Mitarbeiter von lokalen und syrischen Organisationen angeboten, die mit Kindern arbeiten.
Flüchtlingshilfe im Camp Domiz: Bisher bestehen im Camp nur drei Schulen für 13.000 Kinder, drei weitere werden in Kürze eröffnet. Für die ersten zwei Dezemberwochen ist ein Einsatz in Zusammenarbeit mit UNICEF und UNHCR geplant.

Hilfe in Syrien: Die Freunde der Erziehungskunst bereiten zwei notfallpädagogische Einsätze in Syrien (Damaskus und Homs/Hama) vor. Der Fokus liegt auf traumapädagogischer Arbeit mit betroffenen Kindern und Jugendlichen, Aufbau von Child Friendly Spaces, Weiterbildung von lokalem Personal und begleitende Elternberatung zum Thema Traumapädagogik.

Handicap International 

Handicap International ist in Nord-Syrien die einzige Organisation, die post-operative Rehabilitations-Maßnahmen anbietet. Handicap International hat Rehabilitationszentren in Krankenhäusern und Gesundheitsstationen im Libanon (Tripolis) und im Norden Jordaniens eingerichtet. Dort haben Flüchtlinge Zugang zu medizinischer Versorgung, orthopädischer Behandlung und postoperativen Heilbehandlungen. Es sind Verteilungen von medizinischem Material an Krankenhäuser (für Physiotherapie) geplant. Der Fokus liegt darauf, die Situation von behinderten und besonders schwachen Flüchtlingen zu verbessern. Bei Ihren Hilfsmaßnahmen erhält Handicap International finanzielle Unterstützung der Johanniter.

HAMMER FORUM

HAMMER FORUM widmet sich der Verbesserung der medizinischen Versorgungslage von Krankenhäusern und provisorischen ärztlichen Einrichtungen innerhalb Syriens. Die Organisation hat in Zusammenarbeit mit ihren Ansprechpartnern vor Ort mehrere Hilfslieferungen mit medizinischem Verbrauchsmaterial nach Aleppo organisiert. Mitte August konnte ein Rettungswagen an die Ärzte eines Verbundes von Krankenhäusern und Gesundheitsstationen übergeben werden. Als Ergänzung zu den Hilfsangeboten vor Ort bietet das HAMMER FORUM eine Einzelfallhilfe für Kinder an, die vor Ort keine adäquate medizinische Versorgung vorfinden.

Kinderhilfswerk Global-Care

In Kooperation mit lokalen Kirchengemeinden verteilt das Kinderhilfswerk Global-Care in Beirut sowie in der libanesischen Bekaa-Region Nahrungsmittel, Medizin und „Non-Food-Items“ wie Decken und Matratzen. Darüber hinaus bieten sie Aktivitäten wie Begegnungs-Treffen an, die traumatisierten Familien psychosoziale Unterstützung geben soll.

Islamic Relief Deutschland

In Jordanien und der Türkei befasst sich Islamic Relief mit der Rehabilitation und Prothesenversorgung von Schwerverletzten und Menschen mit Behinderung sowie dem Ausbau der Kapazitäten von zwei Rehabilitationszentren zur Integration von ca. 13.000 Schwerverletzten und Menschen mit Behinderung (hauptsächlich syrische Flüchtlinge) in das gesellschaftliche Leben. Darüber hinaus wird die medizinische Versorgung in einem Krankenhaus in Aleppo durch die Versorgung mit Medikamenten und Materialien sowie die Bezahlung von Gehältern aufrechterhalten. 

Seite 1 |  Seite 2

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die Flüchtlinge Syrien / Nahost:

Spenden-Stichwort: Flüchtlinge Syrien / Nahost
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
Sicher online spenden!