550-damaskus-nothilfe

Flüchtlinge SyrienDamaskus: Nothilfe in der Hauptstadt Syriens

19-11-2013

Help - Hilfe zur Selbsthilfe leistet nun auch in der Altstadt von Damaskus Nothilfe für die notleidende Zivilbevölkerung und unterstützt weitere 5.000 Familien.

Friedliches Zusammenleben prägte multireligöses Stadtviertel

Im Stadtviertel Bab Touma in der Altstadt der syrischen Hauptstadt Damaskus leben seit Jahrzehnten Familien verschiedener Religionen friedlich zusammen: Syrische Christen, Sunniten und Schiiten.
Aufgrund des bekannten friedlichen Zusammenlebens ist das Stadtviertel seit Beginn der Unruhen ein Zufluchtsort vieler syrischer Binnenvertriebener geworden. Mit der Verschärfung des Bürgerkrieges nahm die Zahl der Vertriebenen in Bab Touma immer mehr zu.

Nachbarschaften und verschiedene religiöse Gruppen bleiben solidarisch

Trotz der immer heftig werdenden Kämpfe außerhalb der Altstadtgrenzen und den wachsenden Spannungen zwischen verschiedenen sozio-religiösen Gruppen, blieben die Nachbarschaften in der Altstadt untereinander friedlich und unterstützten sich gegenseitig.

Und auch nachdem der Bürgerkrieg mit regelmäßigem Artilleriebeschusses und Bombenabwürfe sowie Selbstmordattentäter in den Alltag des Stadtteils einzog, kam es nicht zu einer Abspaltung, Feindseligkeiten und Abgrenzung der einzelnen religiösen Gruppen untereinander.

Reserven sind aufgebraucht

Doch die seit über 2,5 Jahre andauernden Kämpfe zerren an den Kräften der sich helfenden Nachbarschaftsgruppen und der vielen helfenden freiwilligen Hände. Viele Familien in Bab Touma haben kaum noch Geld, da das Leben und steigende Kosten während des Bürgerkrieges ihre Reserven aufgebraucht hat.

Hilfe für 5.000 Familien in der Altstadt

Help wird mit seinen lokalen Partnern nun in der Altstadt von Damaskus tätig werden und den dort lebenden Vertriebenen sowie verarmten Familien helfen. 5.000 Familien erhalten fortwährende Hilfe. Help verteilt Nahrungsmittel an Bedürftige, Familien erhalten Wasch- und Hygieneutensilien wie Seife, Waschpulver, Schwämme und Tücher. Help ermöglicht auch Arztbesuche und den Zugang zu Unterkünften für Vertriebene, die in die Altstadt geflüchtet sind.

Übergangsunterricht für die Kinder

Da fast alle Schulen im Stadtviertel zerstört sind, erhalten Kinder in einer Übergangsschule Unterricht. Qualifizierte Sonderlehrkräfte werden in den Klassen eingesetzt. Bildung und Schulunterricht sind mittlerweile innerhalb Syriens kaum noch möglich, es droht eine verlorene Generation ohne Schulabschlüsse, zerrissen und traumatisiert durch den Bürgerkrieg.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die Flüchtlinge Syrien / Nahost:

Spenden-Stichwort: Flüchtlinge Syrien / Nahost
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
Sicher online spenden!