Kinder in NotHilfe für Kinder

Wenn Kriege ausbrechen, Naturkatastrophen geschehen, große Armut oder Hungersnöte herrschen, benötigen gerade Kinder Hilfe und Trost. Weltweit unterstützen die Hilfsorganisationen unseres Bündnisses Mädchen und Jungen in Not. Hier lesen Sie, wie wir Kindern beispielsweise in Afrika, Syrien und Bangladesch helfen.

Helfen Sie uns zu helfen - mit Ihrer Spende für Menschen in Not.

Neue Hoffnung für Mädchen und Jungen

Im Flüchtlingscamp: Eines von vielen Kindern, die aus dem Südsudan nach Uganda geflohen sind
© Aktion Deutschland Hilft/Kai Kappes


Die siebenjährige Victoria ist mit ihrer Familie aus dem Südsudan nach Uganda geflohen. Auf dem Foto ist sie auf dem Weg zur Wasserstation in Omugo, einem Flüchtlingscamp. Dort sind Bündnisorganisationen von Aktion Deutschland Hilft im Einsatz, um Lebensmittel, Wasser und Baumaterial an die Menschen zu verteilen. Zahlreiche Mädchen und Jungen sind darunter. Sie alle hoffen auf eine Zukunft ohne Krieg, Gewalt oder Hunger. Am meisten freut sich Victoria, bald die neue Schule besuchen zu können: "Dann kann ich mit anderen Kindern spielen und richtig Schreiben und Lesen lernen."

Essen für die ganze Familie im Flüchtlingscamp

Ein Junge freut sich über einen Sack voll Reis
© World Vision/Shabir Hussain


Der kleine Rofi trägt einen Sack Reis zur Notunterkunft seiner Familie in Bangladesch. Der Zwölfjährige gehört zu den hunderttausenden vertriebenen Menschen aus Myanmar. In einem Flüchtlingscamp haben sie Zuflucht gefunden. Rofi freut sich sehr über das Notfallpaket mit Reis, Linsen, Salz und Zucker: "Jetzt ist unser Zelt wieder gefüllt mit Essen!"

Neben Lebensmitteln versorgen Bündnisorganisationen von Aktion Deutschland Hilft die Kinder, Frauen und Männer im Flüchtlingscamp mit Decken, Planen, Zelten und Medikamenten. Außerdem betreuen Mitarbeiter von Hilfsorganisationen die Mädchen und Jungen. Diese haben dann wieder Zeit, Kind zu sein.

Hilfe für hungernde Kinder in Afrika

Ein Mädchen Somalia erhält Notfallnahrung.
© World Vision/Somalia


Ein Mädchen in Somalia hält eine lebensrettende Packung mit Notfallnahrung in ihren kleinen Händen: Sie ist eine von vielen Menschen, die dringend auf Humanitäre Hilfe angewiesen sind. In Afrika und im Jemen sind mehr als 40 Millionen Menschen vom Hungertod bedroht. Über die Hälfte von ihnen sind Kinder. Ihre Ärmchen sind dünn, ihre Augen sehen müde aus.

Unsere Bündnisorganisationen helfen den akut unterernährten Mädchen und Jungen mit Notfallnahrung und der energiereichen Erdnuss-Paste Plumpy Nut. Damit geht es den Kindern bald besser, sie nehmen zu und in ihre Augen kehrt ein Leuchten zurück. Da unterernährte Kleinkinder besonders anfällig für Krankheiten sind, werden sie außerdem gegen Cholera und andere vermeidbare Krankheiten geimpft.

Wärme für Flüchtlingskinder aus Syrien

Ein Junge steht mit seiner Wasserration in Aleppo.
© Islamic Relief/Syrien


Neben Krieg und Hunger kommt für Millionen Menschen in und aus Syrien während der Wintermonate eine weitere Bedrohung hinzu: die Kälte. Die Kinder leiden darunter am meisten. Manche sind mit ihren Eltern vor den seit Jahren anhaltenden Kämpfen geflohen, andere haben ihre Familien im Krieg verloren. Bündnisorganisationen von Aktion Deutschland Hilft sind für die Kinder in Syrien und auf der Flucht da. In Nachbarländern wie Jordanien oder der Türkei erhalten sie Kleidung und Decken gegen die Kälte, warme Mahlzeiten und Getränke sowie Medikamente.

Hilfe für Kinder in Not: Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie! (7 Fotos)

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!