AsienThailand

Thailand – ein Überblick

Thailand liegt in Südostasien am Golf von Thailand und am Andamanischen Meer. Fast 95 Prozent der Menschen gehören dem Buddhismus an. Amtssprache ist Thailändisch. Die Hauptstadt Bangkok ist politisches sowie wirtschaftliches Zentrum des Landes.

Humanitäre Situation

Über die letzten Jahrzehnte ist die Armut in Thailand erheblich zurückgegangen. Doch noch immer herrscht große Ungleichheit: Das reichste Prozent der Bevölkerung kontrolliert 67 Prozent des Vermögens.

In Thailand arbeiten relativ viele Frauen in Führungspositionen. Weiterhin aber machen sehr viel weniger Mädchen als Jungen einen hohen Schulabschluss. Und viele junge Frauen werden in der Hoffnung auf ein gutes Einkommen in die Prostitution gedrängt.

Politische Lage in Thailand

Thailand war als einziges Land in Südostasien nie Kolonie einer europäischen Großmacht.

Nach einer Revolution 1932 wurde die absolute Monarchie durch eine konstitutionelle Monarchie ersetzt. Das Königshaus wird in der Bevölkerung respektiert, doch das Militär beeinflusst das politische Geschehen des Landes stark. Immer wieder kommt es zu Unruhen; es gab in den vergangenen Jahrzehnten zahlreiche Putsche und diverse Militärdiktaturen – zuletzt von 2014 bis zu den Neuwahlen Anfang 2019.

Nach dem Putsch 2014 verschlechterte sich die Menschenrechtssituation, die Pressefreiheit wurde eingeschränkt. Viele Oppositionelle verließen das Land. Zuletzt scheint sich die Lage zu stabilisieren.

Die Situation vor Ort

Die Infrastruktur in Thailand ist relativ gut entwickelt und es herrscht eine liberale Wirtschaftspolitik. Die Automobil- und Elektroindustrie sowie der Tourismus tragen zum starken Wachstum bei. Mehrere Millionen Menschen sind aus Nachbarländern wie Kambodscha migriert, weil sie auf Arbeit hoffen.

Lange Zeit mussten sich die Menschen in Thailand selbst um ihre soziale Absicherung kümmern. Nur wenige Gruppen, etwa Beamte, erhielten eine Krankenversicherung. Seit dem Jahr 2001 gibt es eine Grundversorgung für alle.

Quellen: GIZ (LIPortal), Auswärtiges Amt, CIA (The World Factbook), UNHCR (Stand: 07/2019)

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!