Hilfseinsatz Tsunami Südasien
© Aktion Deutschland Hilft/Trappe

Tsunami SüdasienTsunami Südasien

Das Seebeben im Indischen Ozean, am 26. Dezember 2004 um 00:58 Uhr UTC, hatte eine Stärke von 9,1 mit Epizentrum 85 km vor der Küste Nordwest-Sumatras. Der ausgelöste Tsunami verursachte durch mehrere Flutwellen verheerende Schäden in Küstenregionen am Golf von Bengalen, der Andamanensee und Südasien.
Insgesamt sind durch das Beben und seine Folgen etwa 230.000 Menschen gestorben. Über 1,7 Millionen Einheimische rund um den Indischen Ozean wurden obdachlos.

Spenden Sie jetzt!
IBAN: DE62 3702 0500 0000 1020 30
Spendenstichwort: Nothilfe weltweit
Jetzt online spenden!