Sudan - Darfur / TschadWorld Vision: Erfolgreiche Notversorgung von Binnenflüchtlingen in Süd Darfur mit Basisgesundheitsdiensten

15-06-2005

World Vision wird auch weiterhin Aktivitäten im Bereich der gesundheitlichen Grundversorgung im Süd Karrere Center und der beiden Krankenhäuser in Nyala, Darfur-Region, durchführen. Das Hilfswerk hat die meisten Ziele, die es sich bis Ende Februar in Absprache mit dem Projektpartner, dem Auswärtigen Amt in Berlin, gesetzt hat, erreicht.

Nämlich unter anderem den Aufbau einer öffentlichen Klinik, in der pro Woche rund 700 Patienten betreut werden. Zu der Klinik gehört selbstverständlich auch die Versorgung mit frischem Trinkwasser aus einem neuen Brunnen sowie der Bau von drei Latrinen. Das Team der Klinik besteht aus 45 örtlichen und drei internationalen Mitarbeitern. In der Klinik werden Basisgesundheitsdienste angeboten, aber auch Impfungen gegeben, Opfer von sexueller Gewalt betreut, Aufklärung zur Gesundheits- und Hygieneförderung vorgenommen sowie Vorsorgeuntersuchungen bei schwangeren Frauen angeboten. Örtlicher Mitarbeiter werden geschult, auch im Hinblick auf Ernährungsfragen.

Das Problem für die Zukunft: Die Gesundheitseinrichtung entspricht jetzt zwar den Bedürfnissen der Flüchtlinge, sie wird jedoch bald an ihre Grenzen stoßen. Allein in den zurückliegenden Monaten hat sich die Anzahl der Flüchtlinge im Umkreis von 40.000 auf 90.000 erhöht. Es besteht nach wie vor ein Mangel an Medikamenten, Malaria-Schnell-Tests, Hygiene-Artikel jeder Art sowie andere Produkte der medizinischen Versorgung. World Vision wird seine Arbeit in der Region Darfur fortsetzen.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

© Das Bündnis der Hilfsorgansationen: Spenden für Sudan Tschad/Darfur