270 Darfur-Tschad-Adra-Sudan-Gesundheit-ist-ein-Hoffnungsschimmer

Sudan - Darfur / TschadGesundheit ist ein Hoffnungsschimmer im Sudan

15-08-2007

Seit 1990 arbeitet ADRA Deutschland - trotz des Bürgerkrieges - im Sudan. Zu Beginn des Jahres sorgten wir für 45 000 Flüchtlinge in drei Camps in West-Darfur für halbwegs menschenwürdige Lebensbedingungen. Gemeinsam mit ihnen bauten wir 2 250 Toiletten. Ein Toilettenhäuschen zu errichten kostet etwa 140 Euro. Es dient 20 Flüchtlingen –schließlich aber der Gesundheit von allen. Das hat mitgeholfen, den Ausbruch von Krankheiten zu verhindern.

Doch unsere Arbeit geht weiter, denn immer mehr vertriebene Menschen sammeln sich in den einigermaßen sicheren Lagern. Der Ausbau der Hygienemaßnahmen ist lebenswichtig und auch die Umwelt muss geschützt werden. Zur Vermeidung von kontaminiertem Wasser wird ADRA in den nächsten Monaten Handpumpen reparieren und neue Brunnen bohren.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

© Das Bündnis der Hilfsorgansationen: Spenden für Sudan Tschad/Darfur