550 Tag-der-Menschenrechte

News10. Dezember: Internationaler Tag der Menschenrechte

10-12-2012

Jedes Jahr am 10. Dezember wird der Internationale Tag der Menschenrechte begangen. Er erinnert an die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, die die Generalversammlung der Vereinten Nationen am 10. Dezember 1948 verabschiedete.

Menschenrechte sind universell


Menschenrechte gelten für jeden Menschen – unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Religion oder politischer Überzeugung. Mit den Menschenrechten kommt man auf die Welt und man verliert sie nie. So zumindest ist es in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte vorgesehen, deren erster Satz lautet: „Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.“ Kinder haben neben den Menschenrechten noch gesonderte Rechte, die in der Kinderrechtskonvention festgeschrieben sind.

Menschenrechtsverletzungen

Obwohl durch die Erklärung der Menschenrechte schon viel erreicht wurde – so wurde in vielen Ländern die Todesstrafe abgeschafft, die Gleichberechtigung der Geschlechter vorangetrieben und der Schutz von Kindern gestärkt – bestehen für viele Menschen ihre Rechte weiterhin nur auf dem Papier. In weiten Teilen der Welt kommt es immer wieder zu schwersten Menschenrechtsverletzungen wie Diskriminierung und Unterdrückung, Misshandlung, Folter, Kinderarbeit und Zwangsheirat. Laut Amnesty International wurden im Jahr 2011 in 155 Ländern der Welt die Menschenrechte missachtet.

Friedensnobelpreis

Am Tag der Menschenrechte, zudem Todestag von Alfred Nobel, wird jährlich der Friedensnobelpreis verliehen. In diesem Jahr geht er an die Europäische Union, die laut Begründung des Nobelpreiskomitees für „den erfolgreichen Kampf für Frieden und Versöhnung und für Demokratie sowie die Menschenrechte“ ausgezeichnet wird. Es ist nicht nur ein Preis, sondern auch ein Ansporn für die Zukunft, sich gerade in schwierigen Zeiten auf die Grundwerte der EU zu besinnen, Verstöße gegen die Menschenrechte zu bekämpfen und die Rechte für jeden einzelnen Menschen durchzusetzen.


Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!