ErdbebenDie zehn schwersten Erdbeben der letzten hundert Jahre

Die zehn stärksten Erdbeben der letzten 100 Jahre  
Embed Code: Betten Sie diese Infografik auf Ihrer Webseite ein


Erdbeben mit verheerenden Folgen


Die stärksten Erdbeben sind nicht zwangläufig die mit den höchsten Todeszahlen. Ob und wie viele Tote ein Erdbeben fordert, hängt nicht nur von der Stärke des Bebens ab. Es kommen viele Faktoren zusammen: Wie hoch ist die Bevölkerungszahl in der betroffenen Region? Wie erdbebensicher sind die Gebäude? Wie stabil ist die Infrastruktur? Gibt es Frühwarnsysteme? Wie gut sind die Notfalldienste auf einen Einsatz vorbereitet oder gibt es überhaupt Notfalldienste? Wissen die Menschen in der gefährdeten Region, wie sie sich im Falle einer Naturkatastrophe verhalten müssen?

Vorbereitung ist das A und O

Die größten Schäden bringt ein Erdbeben in Regionen, die nicht ausreichend auf die Katastrophe vorbereitet sind. Die Zahl der Opfer und das Ausmaß der Schäden stehen somit in Zusammenhang mit dem Entwicklungsstand des Landes. Die verheerenden Folgen, die ein Erdbeben haben kann, sind somit auch Ausdruck der in der betroffenen Region herrschenden Armut. Gerade Gebiete mit vergleichsweise niedrigem Entwicklungsstand sind von Naturkatastrophen wie Erdbeben besonders betroffen und daher auf schnelle, effiziente Katastrophenhilfe angewiesen.

Viele Faktoren bestimmen das Ausmaß der Schäden

Ein Beispiel dafür, dass nicht nur die Erdbebenstärke, sondern auch viele andere Faktoren für das Ausmaß der Schäden ausschlaggebend sind, ist der Vergleich zwischen dem Erdbeben in Haiti im Januar 2010 und dem Erdbeben in Chile im Jahr 1960. Das große Chile-Beben ist mit einer Magnitude von 9,5 das stärkste Beben seit Beginn der Aufzeichnungen. Gemessen an der Stärke ist das Erdbeben in Haiti erheblich schwächer als das Beben in Chile, in Hinblick auf die Opferzahlen jedoch viel folgenschwerer.

Die zehn folgenschwersten und verheerendsten Erdbeben der letzten 100 Jahre  
Embed Code: Betten Sie diese Infografik auf Ihrer Webseite ein

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!