Initiative #CSRhumanitärSo engagiert sich die DHL Group in der Humanitären Hilfe

25-02-2016

Kathrin Mohr, Leiterin des GoHelp Programms der DHL Group, erläutert, auf welche Weise die Mitarbeiter des weltweit tätigen Logistikunternehmens nach Naturkatastrophen helfen. Die DHL kooperiert in diesem Zusammenhang seit über zehn Jahren mit den Vereinten Nationen und gehört zu den Unterstützern der Initiative #CSRhumanitär.

"Die Deutsche Post DHL ist ein weltweit tätiges Unternehmen und wir haben weltweit fast eine halbe Millionen Mitarbeiter. Wir fühlen uns also sowohl den Gesellschaften, in denen wir tätig sind, verpflichtet, aber auch unseren Mitarbeitern. Und unsere Mitarbeiter sind sehr engagiert und wollen gern in der humanitären Hilfe tätig sein. Wir haben ein Programm, an dem 400 Mitarbeiter teilnehmen, die speziell ausgebildet sind, an Flughäfen zu helfen nach Naturkatastrophen. Das Programm heißt ‚GoHelp‘; diese Teams heißen ‚Disaster Response Teams‘. Und wann immer dann unsere `Disaster Response Teams´ im Einsatz sind, haben wir unheimlichen Zuspruch von allen Mitarbeitern weltweit. Die sagen, sie sind sehr stolz, dass DHL in der humanitären Hilfe tätig ist. Und das gibt uns den Mut weiterzumachen und dieses Projekt weiterzuführen."