Erfahren Sie hier mehr zur Multimediareportage von Johanna Sagmeister!

Journalistenpreis Humanitäre HilfeGekommen, um zu bleiben – Eine Reportage von Johanna Sagmeister

11-10-2018
Johanna Sagmeister

Name: Johanna Sagmeister 

Alter: 26 

Wohnt in: Berlin 

Journalistische Stationen: Freie Journalistin unter anderem für die Süddeutsche Zeitung, zeit.de, Deutschlandfunk-Kultur, Bayerischer Rundfunk

Reiseland: Kenia und Uganda

Begleitet von: Johanniter-Auslandshilfe und Malteser International

Zeitraum: 14.04 bis 29.04.2018

Wettbewerbsbeitrag: Gekommen, um zu bleiben – Eine Reportage von Johanna Sagmeister

Im Südsudan ist jeder Dritte vor dem Bürgerkrieg auf der Flucht. Es ist die größte Fluchtbewegung in Afrika. Schutz finden die Menschen vor allem in den Nachbarländern Kenia und Uganda. In ihrem Wettbewerbsbeitrag "Gekommen, um zu bleiben" widmet sich Johanna Sagmeister den Geschichten der vier geflüchteten Südsudanesen Elisabeth, Mario, Boga und Emanuel.

Die Berlinerin beschreibt in ihrem Beitrag, wie das neue Leben der Südsudanesen nach ihrer Flucht aussieht und wie unterschiedlich sie Gastfreundschaft in Kenia und Uganda wahrnehmen.

Neben Texten und Videos stellt Johanna Sagmeister Schlüsselzitate explizit heraus und lässt die Menschen ihre Geschichten somit zum Teil selbst erzählen.

Klicken Sie hier, um sich den Beitrag von Johanna Sagmeister anzuschauen!