InfografikInfografik: Richtiges Verhalten im Notfall

30-10-2017
Tsunami - richtiges Verhalten im Notfall  
Embed Code: Betten Sie diese Infografik auf Ihrer Webseite ein

Was sind die Anzeichen für einen Tsunami?

•    die Erde bebt stark oder länger als 20 Sekunden
•    der Meeresspiegel steigt plötzlich stark an oder ab
•    das Rauschen des Ozeans wird deutlich lauter
•    Tiere ziehen sich fluchtartig zurück

Wer informiert über Tsunamis?

In Risikogebieten warnen Behörden vor herannahenden Tsunamis:

•    über Lautsprecher und Sirenen
•    über Radio und TV
•    über Handy-Nachrichten

Wie verhält man sich richtig bei Tsunamis?

Auf offenem Meer: auf Boten oder Schiffen verharren –Tsunamis laufen unter ihnen her und sind kaum spürbar an Land: so schnell wie möglich auf hohe Berge und Dächer oder ins Landesinnere flüchten

Was ist ein Tsunami?

Der Name Tsunami kommt aus dem Japanischen und bedeutet Hafenwelle. Die langen Riesenwellen entstehen meist durch starke Seebeben im Ozean. Dringen sie in Bereiche mit geringer Tiefe vor, staut sich die Wassermasse. An flachen Küsten kann sie sich zu einer hohen Flutwelle auftürmen und weit ins Landesinnere vordringen.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

© Aktion Deutschland Hilft - Infografiken