Taifun PhilippinenTaifun Philippinen: Häufig gestellte Fragen & Antworten

22-12-2021

von Aktion Deutschland Hilft

Wenige Tage vor Weihnachten hat Taifun Rai auf den Philippinen große Verwüstung hinterlassen. Hunderttausende Menschen sind nun obdachlos. Sie benötigen dringend eine Unterkunft, Nahrungsmittel sowie sauberes Trinkwasser.

Aktion Deutschland Hilft ist auf den Philippinen im Einsatz

Mehrere Bündnisorganisationen von Aktion Deutschland Hilft leisten den Menschen auf den Philippinen jetzt humanitäre Hilfe. In diesem FAQ beantworten wir häufig gestellte Fragen rund um die Katastrophe und unseren Hilfseinsatz.

Was ist auf den Philippinen passiert?

Taifun Rai, vor Ort auch Taifun Odette genannt, hat auf den Philippinen große Zerstörung hinterlassen. Der tropische Wirbelsturm traf am 16. Dezember 2021 auf der Insel Siargao auf Land und zog von dort durch sieben Provinzen des Inselstaates.

Taifun Rai gilt den Behörden zufolge als der stärkste Sturm des Jahres 2021 auf den Philippinen. Er erreichte Windgeschwindigkeiten von bis zu 195 Stundenkilometern – in Böen bis zu 240 Stundenkilometern – und verursachte Überschwemmungen und Erdrutsche. Die Insel Bohol ist am stärksten betroffen.

  • Rund 300.000 Menschen haben ihr Zuhause verloren
  • Mindestens 375 Menschen sind infolge der Katastrophe gestorben; Dutzende werden noch vermisst; Hunderte wurden verletzt
  • Hunderttausende Menschen harren derzeit in Evakuierungszentren oder Notunterkünften aus
  • Zehntausende Häuser wurden durch Taifun Rai zerstört oder beschädigt
  • Grundstücke und Ernten von über 2.500 Landwirt:innen wurden zerstört
  • Schätzungen zufolge waren zwischenzeitlich 5 Millionen Menschen von Stromausfällen betroffen

    (Stand: 22.12.2021)

Was benötigen die betroffenen Menschen jetzt am dringendsten?

Im Katastrophengebiet werden derzeit dringend Nahrungsmittel, sauberes Trinkwasser und medizinische Hilfe benötigt. Die Menschen, deren Häuser durch Taifun Rai zerstört oder beschädigt wurden, sind dringend auf Unterkünfte angewiesen, in denen sie vorübergehend leben können.

Außerdem benötigen die Familien Schlafsäcke, Decken und Moskitonetze sowie Hygienekits und Mundschutzmasken. Hilfsorganisationen befürchten, dass die Zahl der Corona-Infektionen in den kommenden Tagen und Wochen steigen könnte. Abstand zu halten ist in Evakuierungszentren und bei den Aufräumarbeiten häufig nur schwer möglich.

Wie helfen die Bündnisorganisationen von Aktion Deutschland Hilft vor Ort?

Mehrere Bündnisorganisationen von Aktion Deutschland Hilft leisten nach Taifun Rai auf den Philippinen humanitäre Hilfe. Die Hilfsorganisationen sind seit vielen Jahren in den betroffenen Regionen aktiv und mit lokalen Partnerorganisationen sowie Behörden vernetzt.

Vor Ort stimmen sich die Organisationen eng mit Partnern ab, um Bedarfe und Schäden zu ermitteln, Soforthilfe zu leisten und Hilfslieferungen zu verteilen.

So leistet das Bündnis den Menschen jetzt Hilfe:

  • Wir verteilen Lebensmittel, Trinkwasser und weitere dringend benötigte Hilfsgüter
  • Wir versorgen die Menschen mit Hygieneartikeln – auch, um einer Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken
  • Wir helfen mit Planen, Decken, Matratzen und Kochutensilien
  • Wir unterstützen die Menschen mit Bargeld, damit sie sich mit dem Nötigsten versorgen können
  • Wir stehen den Menschen mit psychosozialer Unterstützung zur Seite
  • Wir sorgen dafür, dass auch Menschen mit Behinderungen und ältere Frauen und Männer Hilfe erhalten


Helfen Sie uns, den Menschen auf den Philippinen zu helfen – jetzt mit Ihrer Spende!

Wie ist das Ausmaß der Katastrophe zu bewerten?

Expert:innen unserer Bündnisorganisationen vergleichen das Ausmaß der Zerstörung durch Taifun Rai mit der Verwüstung, die Taifun Haiyan 2013 auf den Philippinen hinterließ.

Hilfsorganisationen berichten, dass viele Regionen nur schwer zu erreichen sind. Zerstörte Infrastruktur erschwert die Hilfslieferungen. Zudem belasten die Schäden durch Taifun Rai die Behörden und das Gesundheitssystem – zusätzlich zur angespannten COVID19-Situation vor Ort.

Gleichzeitig zeigte sich, dass die bestehenden Frühwarnsysteme und Evakuierungspläne auf den Philippinen funktioniert haben. Die Behörden hatten zum Beispiel frühzeitig die Evakuierung Hunderttausender Menschen angeordnet. 

Wie wird der Hilfseinsatz vor Ort koordiniert?

Mehrere Bündnisorganisationen von Aktion Deutschland Hilft leisten nach Taifun Rai auf den Philippinen humanitäre Hilfe. Die Hilfsorganisationen sind seit vielen Jahren in den betroffenen Regionen aktiv und mit lokalen Partnerorganisationen sowie Behörden vernetzt.

Vor Ort stimmen sich die Organisationen eng mit Partnern ab, um Bedarfe und Schäden zu ermitteln, Soforthilfe zu leisten und Hilfslieferungen zu verteilen.
 
Auch in Deutschland bringen sich Mitarbeitende der Hilfsorganisationen regelmäßig auf den neusten Stand. In Telefonkonferenzen informieren sie einander über den Fortschritt der Hilfsmaßnahmen im Katastrophengebiet. Mit Ihrer Spende können Sie den Einsatz der Bündnisorganisationen unterstützen.


Mehrere Bündnisorganisationen von Aktion Deutschland Hilft leisten nach Taifun Rai auf den Philippinen humanitäre Hilfe. Die Hilfsorganisationen sind seit vielen Jahren in den betroffenen Regionen aktiv und mit lokalen Partnerorganisationen sowie Behörden vernetzt.

Vor Ort stimmen sich die Organisationen eng mit Partnern ab, um Bedarfe und Schäden zu ermitteln, Soforthilfe zu leisten und Hilfslieferungen zu verteilen.

So leistet das Bündnis den Menschen jetzt Hilfe

  • Wir verteilen Lebensmittel, Trinkwasser und weitere dringend benötigte Hilfsgüter
  • Wir versorgen die Menschen mit Hygieneartikeln – auch, um einer Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken
  • Wir helfen mit Planen, Decken, Matratzen und Kochutensilien
  • Wir unterstützen die Menschen mit Bargeld, damit sie sich mit dem Nötigsten versorgen können
  • Wir stehen den Menschen mit psychosozialer Unterstützung zur Seite
  • Wir sorgen dafür, dass auch Menschen mit Behinderungen und ältere Frauen und Männer Hilfe erhalten

Bildergalerie: Verwüstung durch Sturm auf den Philippinen


Die Bündnisorganisationen von Aktion Deutschland Hilft leisten nach Naturkatastrophen weltweit humanitäre Hilfe. Mit Ihrer Spende helfen Sie uns, zu helfen. Danke!

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!