550-philippinen-neubeginn

Taifun Haiyan/PhilippinenPhilippinen: Help steht Menschen bei Neuanfang zur Seite

06-11-2014

Knapp ein Jahr nach dem verheerenden Taifun Haiyan, kämpfen die Philippinen noch immer mit den Auswirkungen der Naturkatastrophe. „Help – Hilfe zur Selbsthilfe“ unterstützt die betroffenen Menschen auf ihrem langen Weg zum Wiederaufbau. „Einzelne Regionen auf den Philippinen waren bereits vor dem Taifun strukturschwach. Dort ist der Hilfsbedarf auch ein Jahr nach Haiyan noch hoch. Wir werden daher mindestens noch ein weiteres Jahr Wiederaufbauhilfe leisten müssen“, erklärt Help-Landeskoordinator Henning Hillmer.

Auf der Insel Leyte konzentriert sich Help auf die Sanierung von Schulen, Kindergärten und öffentlichen Gebäuden. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Schaffung von Einkommensmöglichkeiten. „Wir leisten Hilfe zur Selbsthilfe und unterstützen Fischer, die durch Haiyan ihre Existenzgrundlage verloren haben. Durch die Aufzucht von Süßwasserfischen können sie erneut den Lebensunterhalt ihrer Familien sichern. Positiver Nebeneffekt: die zerstörten Fischbestände regenerieren sich wieder“, erläutert Hillmer. Außerdem engagiert sich Help für die Wiederaufforstung von Mangroven und leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Katastrophenvorsorge auf der Insel Leyte.

Help leistete nach Taifun Haiyan Nothilfe und verteilte in der Hafenstadt Ormoc Nahrungsmittel und tragbare Wasseraufbereitungsanlagen. Zusätzlich wurde die Bevölkerung mit Werkzeug ausgestattet, um die Aufräumarbeiten zu unterstützen.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden