550-malteser-spenden-gaza

GazakonfliktMalteser International ruft zu Spenden für die Zivilbevölkerung auf

07-08-2014

Waffenstillstand ermöglicht Ausweitung der humanitären Hilfe

Malteser International hofft, dass die aktuelle Feuerpause zu einem dauerhaften Waffenstillstand führen wird, damit die vielen Betroffenen des Konfliktes die Hilfe erhalten, die sie dringend benötigten. Die Malteser prüfen derzeit Möglichkeiten, im Gazastreifen über ihren langjährigen türkischen Partner „International Blue Crescent“ (IBC) und über Kontakte früherer Mitarbeiter tätig zu werden. Über das internationale Netzwerk des Malteserordens und dessen Strukturen werden darüber hinaus weitere Möglichkeiten der Hilfe für Vertriebene und Flüchtlinge in der Region beraten.

Mehr als 1,8 Millionen Menschen sind laut den Vereinten Nationen von den militärischen Auseinandersetzungen im Gazastreifen und in Israel betroffen, Hunderttausende Menschen mussten im Gazastreifen und in Israel ihr Zuhause verlassen und sind auf der Flucht – viele davon sind Kinder. Fast 400.000 Kinder benötigen dringend psychosoziale Unterstützung. Über 10.000 Familien – rund 65.000 Menschen – haben kein Dach mehr über dem Kopf, da ihr Zuhause komplett zerstört oder schwer beschädigt wurde. Mindestens 400.000 palästinensische Binnenflüchtlinge brauchen dringend sauberes Trinkwasser und Nahrungsmittel. - Vor der aktuellen Feuerpause haben Kampfhandlungen den Zugang zu den Betroffenen erheblich erschwert.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

© Bündnis deutscher Hilfsorgansationen: Spenden für die Nothilfe Gaza/Nahost