550-japan-postits

Erdbeben JapanDeutsche Spenden werden auch langfristig eingesetzt

21-03-2011

Bündnispartner von Aktion Deutschland Hilft planen Einsatz von Spenden für Wiederaufbau, Rehabilitation und Katastrophenvorsorge

Aktion Deutschland Hilft, das deutsche Bündnis von Hilfsorganisationen, hat aktuell gemeinsam mit seinen Bündnispartnern knapp eine Million Euro Spenden gesammelt. Die Spenden sollen für akute Nothilfe, aber auch langfristig und nachhaltig für Wiederaufbau und Rehabilitierung verwendet werden.

Es zeigt sich, dass das Spendenverhalten für eine Industrienation wie Japan eine andere ist als für ein schwächer entwickeltes Land. „Die Spendenbereitschaft der Deutschen für Japan ist seit unserem ersten Aufruf am Tag nach dem großen Beben groß. Allerdings zeigt sich auch eindeutig, dass die Bevölkerung die Katastrophe anders bewertet. Im Vordergrund steht nicht die Hilfe für Ärmere, sondern die Hilfe für Menschen in Not“, so Manuela Roßbach, Geschäftsführerin von Aktion Deutschland Hilft.

Die Bündnispartner von Aktion Deutschland Hilft unterstützen aktuell ihre japanischen Schwesterorganisationen und Partner mit finanziellen Mitteln in der Nothilfe. Verteilt werden weiterhin Nahrungsmittel, Trinkwasser, Decken und Matten an Betroffene in Notunterkünften. So unterstützt Help die Partnerorganisation JEN mit 80.000 Euro bei der Beschaffung und Verteilung von warmen Mahlzeiten für 600 Personen in Notunterkünften der Stadt Sendai. action medor bereitet nach Anfragen von Hilfsorganisationen aus Japan weitere Sendungen von Medikamenten vor.

Bereits jetzt denkt man auch an Wiederaufbau- und Rehabilitationsprojekte, den Aufbau von Häusern, Schulen, Krankenstationen sowie die Wiederherstellung der Ernährungsgrundlagen oder Infrastruktur durch finanzielle Mittel aus Deutschland. So plant World Vision Rehabilitationsprojekte für Betroffene von Erdbeben und Tsunami. Auch der Bedarf von Maßnahmen der Katastrophenvorsorge in Japan, das zwar wirtschaftlich stark aber geografisch anfällig für erneute Erdbeben ist, wird von den Bündnispartnern als hoch eingestuft. Auch hier soll finanzielle Unterstützung aus Deutschland für Hilfsorganisationen in Japan kommen.

Spendenvergleich Japan/Haiti (Quelle: Aktion Deutschland Hilft)

Japan Spenden Haiti Spenden
1. Tag (14.03.) 136.152,85 € 1. Tag (14.01.) 250.470,00 €
5. Tag (18.03.) 927.657,88 € 5. Tag (18.01.) 1.965.485,00 €
10. Tag (23.01.) 7.245.857,00 €

Hinweis an Redaktionen: Das Aktionsbüro von Aktion Deutschland Hilft vermittelt Interviewpartner: 0228/ 242 92 – 222.

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen, bittet dringend um Spenden für die weltweite Nothilfe

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!

 

 

Erdbeben in Japan, Tsunamialarm im Pazifik