LänderinformationOman

Oman – ein Überblick

  • Naher Osten: Der Oman liegt auf der arabischen Halbinsel und grenzt an Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und den Jemen.
  • Religion: Das Leben im Land ist traditionell und vom Islam geprägt.
  • Gleichberechtigung: Die Rechte der Frauen sind im Oman stärker ausgeprägt als etwa in Saudi-Arabien.

Humanitäre Situation der Einwohner des Oman

Einerseits ist der Oman ein konservatives Land: Menschen, die sich gegen die Religion oder die Regierung wenden, werden mitunter hart bestraft; Homosexualität ist illegal.

Andererseits hat sich der Staat in den vergangenen Jahren weiterentwickelt. Durch Reformen haben sich die Lebensbedingungen vieler Menschen verbessert: Kinder können kostenlos zur Schule gehen, die Gesundheitsversorgung hat sich verbessert und weibliche Genitalverstümmelung ist seit 2019 verboten.


Bildergalerie: Informationen rund um Asien

Sultan, Modernisierung und Frieden: Politische Lage im Oman

Der Oman ist seit 1744 eine absolute Monarchie und bis heute ein Sultanat. Ohne je eine britische Kolonie gewesen zu sein, ist das Land politisch und militärisch durch Großbritannien geprägt worden.

Für beinahe fünf Jahrzehnte regierte ab 1970 Sultan Qaboos bin Said Al-Said; nach seinem Tod trat 2020 sein Cousin das Amt an. Das Parlament wird nicht vom Volk bestimmt und hat gegenüber dem Sultan eine beratende Funktion. Parteien gibt es im politischen System des Omans nicht.

Auf gesellschaftliche Unruhen 2011 folgten politische und wirtschaftliche Reformen, wodurch etwa die Legislative gestärkt und das Arbeitslosengeld erhöht wurden. Die Außenpolitik des Omans gilt als gemäßigt. Trotz seiner geographischen Lage ist der Staat in keine kriegerischen Konflikte verwickelt. An den Grenzen zu Saudi-Arabien und zum Jemen sind Übergriffe möglich.

Der Oman als Reiseland

Das Klima im Oman ist heiß und trocken. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich die Wirtschaft des Landes positiv entwickelt. Seit den 1990er Jahren hat es sich für Touristen geöffnet und wurde zu einem beliebten Reiseland.

Quellen: Auswärtiges Amt, CIA (The World Factbook), Stern (Stand 02/2020)

 

Aktion Deutschland Hilft, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen,
bittet dringend um Spenden für die Menschen in Nepal

Spenden-Stichwort: Erdbeben Nepal
IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC: BFSWDE33XXX
Spenden-Hotline: 0900 55 10 20 30 (Festnetz kostenfrei, mobil höher)
jetzt online spenden!