SpendenaktionGaming hilft | Let´s play & help

Am 5.12.2020 veranstalteten die Gamer PietSmiet, Gronkh, der Heider, Phunkroyal, MrMoreGame, fishc0p und Pandorya bereits zum sechsten Mal #FriendlyFire, Deutschlands größten Charity-Stream. Dieses Mal sammelten sie Spenden für acht ausgewählte Hilfsorganisationen, darunter für unser Bündnis Aktion Deutschland Hilft.

Überwältigende Hilfsbereitschaft

Schon während des laufenden Streams spendeten die Zuschauer eine Millionen Euro – ein neuer Rekord für FriendlyFire. Der endgültige Spendenstand steht fest, sobald weitere Einnahmen wie Erträge aus dem Merchandise-Verkauf berechnet werden können.

Wir bedanken uns bei allen teilnehmenden Streamern und bei der großen und hilfsbereiten Community. Die Streamer verteilen die gesammelten Spenden nun gleichmäßig auf die acht vertretenen Organisationen. Mit unserem Anteil werden wir die weltweite Katastrophenvorsorge unterstützen.

Wenn auch du Lust hast, dich mit einer eigenen Sammlung für die weltweite Nothilfe von Aktion Deutschland Hilft einzusetzen, starte hier deine Sammlung.

Helfen kann jeder

„Schicksalsschläge geschehen jeden Tag auf der Welt. Wir haben spontan unsere Reichweite genutzt, um für Menschen zu sammeln, die unverschuldet in Not gerieten. Denn helfen kann jeder - zu jeder Zeit!“

Erik „GRONKH“ Range, Digitalbotschafter von Aktion Deutschland Hilft.

Spielend Zuhause helfen in der Coronakrise - #FriendlyDistancing

Die Gaming-Community in Deutschland ist nicht nur aktiv, sondern engagiert sich auch für den guten Zweck. Spendenstreams wie #FriendlyFire oder #LootfürdieWelt brechen immer wieder Rekorde und zeigen, dass die Zuschauer gerne zusammen etwas bewegen. Dass Zuschauer Let´s Play neben Games und Nerdtalk auch offen sind für ernste Themen, die Euch am Herzen liegen, haben nicht zuletzt die Spendensammlungen von Gronkh 2016 anlässlich der Unwetter in Deutschland und 2017 anlässlich seines Geburtstages gezeigt.

Am 14. April 2020 haben sich neun Streamer virtuell getroffen, um für den guten Zweck zu zocken. Mit #friendlydistancing sammelten die Macher von FriendlyFire einen spontanen Charity-Stream für zwölf Hilfsorganisationen Spenden. Diese fließen unter anderem in die Corona-Nothilfe von Aktion Deutschland Hilft.

Darunter waren bekannte Gamer wie Gronkh, PietSmiet, Pandorya und viele weitere. Die Spiele reichten von Montagsmaler bis zu klassischem Monopoly in der Onlinevariante – alles was das Spielerherz höher schlagen lässt. Zeitweise verfolgten 60.000 Zuschauer das Charity-Event. Gesammelt wurden die Spenden über betterplace auf einer extra eingerichteten Spendenaktion. Durch ihren Einsatz sammelten die Streamer einen Spendenbetrag von 147.500 € für zwölf Hilfsorganisationen.

Am 5.12. findet Friendly Fire 6 statt. Bei Friendly Fire 5 erspielten die Letsplayer sagenhafte 1,2 Mio. Euro Spenden. Wird der Spendenrekord aus dem Vorjahr gebrochen? Aktion Deutschland Hilft fiebert mit. Und sagt danke!

Spende auch Du mit oder starte Deine eigene Spendenaktion!

 

Die teilnehmenden Gamer am #friendlydistancing

Mit Online-Fußball Notleidenden weltweit helfen


Anfang 2020 wurde Aktion Deutschland Hilft unter #Stream4Good von bekannten FIFA-Streamern mit Charity-Streams unterstützt.

Diese Streamer waren dabei:

  •     Smexy
  •     Die WäPPIES
  •     SchenjaWolk
  •     NoHandGaming
  •     Bossio
  •     Meti / PMTV
  •     GamerBrother
  •     Der Keller
  •     Der Hansus
  •     IamTabak
  •     TisiSchubech
  •     Julius / FifaGoalsUnited

 

 

Fragen und Antworten zu #Stream4Good

Wie funktioniert #Stream4Good und wer ist daran beteiligt? Diese Fragen beantworten wir in unserer FAQ:

Was ist ein Charity-Stream?

Bei einem Charity-Stream spielen Influencer digitale (teils auch analoge) Spiele. Währenddessen animieren sie ihre Fan-Community zum Spenden. Vor allem bei Gamern ist dieses Mittel verbreitet. Bekannte Beispiele für Charity-Streams sind "Loot für die Welt" und "FriendlyFire". Dieses Event hat unser Digitalbotschafter Gronkh mit initiiert.

Was passiert bei #Stream4Good?

Zwölf Streamer (Influencer) veranstalten bis zum 5. Januar 2020 in ihrer Community einen Charity-Stream für Aktion Deutschland Hilft. Gespielt wird das Fußball-Spiel FIFA 20. Die Streamer wurden mithilfe der Agentur Athletia von uns angesprochen. betterplace unterstützt uns bei der Umsetzung: Eigens für diesen Zweck wurde eine Spendenaktion ins Leben gerufen – erfahren Sie mehr!

Welche Rolle spielt betterplace bei diesen Streams?

betterplace realisiert die Aktion Weihnachtsstreamerei. Die Spenden landen bei unserem Projekt "Nothilfe weltweit" auf betterplace und werden an Aktion Deutschland Hilft weitergeleitet.

Was geschieht mit den Spenden, die auf betterplace.org gesammelt werden?

Das über den Stream gesammelte Geld wird der jeweiligen Spendenaktion des Streamers zugeordnet. Die Spenden landen in unserem Projekt "Nothilfe weltweit" bei betterplace. Mit den dort eingehenden Spenden leisten wir Nothilfe in aktuellen Krisen auf der Welt. Spendenbescheinigungen werden von betterplace im Februar 2020 verschickt. Für weitere Infos kannst du gerne an kontakt(at)aktion-deutschland-hilft.de schreiben oder dich bei betterplace informieren.

Was ist FIFA für ein Spiel?

Bei FIFA handelt es sich um eine Fußball-Sportsimulation vom amerikanischen Softwarehersteller Electronic Arts. Der FIFA-Verband hat dieses Spiel komplett lizensiert, so dass die Fußballsimulation viele real existierende Ligen, Spielern und Nationalmannschaften anbietet. FIFA 20 kam im September 2019 auf den Markt.

Starte Deine Spendenaktion!

Seht hier unser Video mit Gronkh auf der Gamescom 2016 in Köln!

Gronkh, LeFloid und co. haben es vorgemacht - Wie sieht deine Aktion aus?

Du musst nicht erst 500.000 Abonnenten mit Deinen Videos erreichen, bevor auch Du eine eigene Spendenaktion starten kannst. Jeder kann sich wie unser Digital-Botschafter Gronkh engagieren und auf Youtube, twitch.tv und Blogs Spenden für die Hilfsprojekte unserer Bündnisorganisationen sammeln.

Starte Deine Spendenaktion!
© Bündnis deutscher Hilfsorganisationen: Interaktiv helfen